Die Höhlensauna und die Bergwerksauna, das etwas andere Erlebnis.

Die Höhlensauna verstärkt das Erlebnis Sauna durch die Eindrücke, die hier entstehen. Die Höhle ist jedoch nur nachgebaut.

Foto: andreiuc88 - Fotolia.com
Höhlensauna

Was ist eine Höhlensauna, bzw. Was ist eine Bergwerksauna? So oder so ähnlich lautet die Frage, die in letzter Zeit sehr häufig an uns herangetragen wird. Normalerweise müsste man mit einem "Probiert es aus und lasst euch überraschen!" antworten, um die Wirkung nicht zu verraten. Da dieser Typ Sauna aber nicht sehr oft zu finden ist, kommen wir nicht umhin, eine kurze Beschreibung dieses Typs zu geben:
Betrachten wir zunächst kurz die Entstehung der Sauna. Ursprünglich nutzten die Menschen in der Steinzeit das sogenannte Steinschwitzbad. ( Siehe auch sauna-portal.com/wissen/entstehung.html und sauna-portal.com/wissen/saunavarianten/steinschwitzbad.html )
Bei dieser Form des Badens wurden Steine in einem Feuer erhitzt und dann in eine Höhle gebracht. Dort wurde Wasser über die heißen Steine gegossen und es entstand Wasserdampf. In diesem Dampf badeten die Menschen, das war einfacher als Wasser in einem Gefäß zu erhitzen. Denn die Gefäße waren selten und waren hinderlich beim Transport und beim umherziehen. Erst später wurde die Sauna aus Holz, wie wir sie heute kennen erfunden.

Die Höhlensauna entsteht

Diese Höhlen nehmen sich Wellness-Einrichtungen zum Vorbild und versuchen dies nachzubilden, um beim Schwitzen auch noch den Erlebnisfaktor ins Spiel zu bringen. So wurde die sogenannte Höhlensauna entwickelt. Hier wird zwar nicht in einer echten Höhle geschwitzt, zumindest haben wir bislang keine gefunden, aber die Saunen ähneln schon sehr stark einer Höhle. Es ist natürlich alles künstlich angelegt, aber die verwendeten Materialien lassen kaum Wünsche offen. Der Effekt ist nicht nur beeindruckend, sondern auch sehr angenehm. Die warmen Wände aus Stein strahlen die gespeicherte Wärme sehr effektiv ab und ein Aufguss sorgt für die nötige Luftfeuchtigkeit. Es muss wohl nicht erwähnt werden, dass auch mit Lichteffekten und Musik in solch einer Höhlensauna gearbeitet wird, um den Effekt noch zu verstärken.
Ähnlich ist auch die sogenannte Bergwerksauna. Hier wird zum Zweck des Erlebnisses ein Bergwerk bzw. der Stollen eines Bergwerks nachgebaut. Die Wände sind aus Stein und es werden Verstrebungen und Bänke aus Holz eingebaut. Wir haben bereits eine Variante mit einem mit Holz befeuerten Saunaofen entdeckt. Durch eine "Kamintür" waren die Flammen sichtbar und der Effekt war schon recht beeindruckend.
Wohlgemerkt, die Höhlensauna und auch die Bergwerksauna sind keine Saunatypen im herkömmlichen Sinne. Auch hier geht es darum bei großer Hitze zu schwitzen und das noch durch einen Aufguss zu steigern. Auch das abkühlen nach dem Saunagang ist das Gleiche wie bei der finnischen Sauna. Es geht eher darum den Gast durch das Erlebnis und die Summe der Eindrücke zu begeistern und das gelingt den Anbietern durchaus.
Sollten Sie noch andere Varianten der Höhlensauna oder der Bergwerksauna kennen oder erlebt haben, würde wir uns über einen kurze Erfahrungsbericht, eine Meinung oder einen kleinen Hinweis zum Betreiber freuen.

  • Wolfgang Bartl