Sauna-Selbstbau oder Sauna vom Fachmann

Mit etwas Geschick kann jeder selbst eine Sauna bauen. Für alle anderen gibt es den Saunabauer.

Foto: anselme - Fotolia.com
Saunabau

Eine Sauna zu Hause zu haben ist heute kein unerreichbarer Luxus mehr und immer mehr gönnen sich Ihre eigene Wellness-Oase.

Nach dem der passende Standort (oder Raum) für die Sauna oder das Saunahaus gefunden ist, steht man schnell vor der Frage, ob man sich für den kostengünstigeren Sauna Selbstbau-Satz entscheiden soll, oder die Sauna doch lieber vom Fachmann aufstellen lassen soll. Wo die Sauna aufgebaut wird, ist vorerst eher nebensächlich, sei es neben dem Badezimmer, im Garten oder im Zuge einer Kellersanierung in einem hübschen Kellerraum.

Wir kennen Leute im Bekanntenkreis, die sich jede Menge Holz aus dem Baumarkt gekauft haben und sich ihre individuelle Sauna zu Hause ohne fremde Hilfe zusammengebaut haben. Als Informationsquelle dienten Bücher über den Saunabau und das Internet. Aber das ist wohl die Ausnahme.

Wenn Sie nicht unbedingt Tischler sind, oder in einem Artverwandten Beruf arbeiten, sollten Sie sich diese Zeit sparen und auf einen Bausatz zurückgreifen. Die gewonnene Zeit können Sie dann verwenden, um in der fertigen Sauna zu entspannen.

Bei fertigen Bausätzen haben Sie den Vorteil, dass bereits das passende Holz in der Richtigen Menge vorhanden ist. Die Hälzer sind größtenteils zugeschnitten und vorgebohrt. Eine Anleitung liegt fast allen Saunabausätzen bei und so wird das Aufstellen der Saunakabine zum Kinderspiel. Den Aufpreis, den Sie für den Bausatz bezahlen ersparen Sie vermutlich bereits durch Wegzeiten in nahe gelegene Baumärkte, die dadurch wegfallen. 

Für individuelle Sauna-bauer gibt es auch den Bausatz vom Fachmann, der auf den eigenen Raum angepasst wurde. Das kommt dem Einbau einer Luxus Sauna schon sehr nahe.