Eis Aufguss in der Sauna

Eisaufguss als besonderes Erlbenis in der Sauna: Immer beliebter wird der sogenannte Eis-Aufguss, bei dem mit Eis abgerieben und aufgegossen wird

Foto: Okea - Fotolia.com
Eis-Aufguss

Vielleicht haben Sie schon einmal von einem Eisaufguss in der Sauna gehört und sich gefragt. Eis in der Sauna, was soll den das bringen? Das Eis schmilzt doch zu Wasser, wo ist denn da der Unterschied zum "normalen" Aufguss? Die Frage scheint auf den ersten Blick berechtigt, aber eben nur auf den ersten Blick. Beim Sogenannten Eis-Aufguss sind zwei Dinge anders als beim herkömmlichen Saunaaufguss. Das erste ist die Anwendung von Eis vor dem Aufguss und beim Abkühlen. In manchen Saunen werden dazu Crash-Eis oder Eiswürfel in der Saunakammer an die Saunagäste gereicht, die sich kurz vor dem Aufguss damit den Körper abreiben. Das fördert die Durchblutung und verstärkt den anschließenden Aufguss-Effekt. In vielen Sauna verlassen die Badegäste dazu auch die Saunakammer, damit die Luft in der Saunakabine trocken bleibt.

Das Abreiben mit dem Crash-Eis oder den Eiswürfel erfolgt dann im Freien und die Saunagäste betreten danch wieder die Saunakabine. Im zweiten Schritt (das ist auch der zweite Unterschied) wird dann mit Crash-Eis oder mit Eiswürfel aufgegossen. Das Eis schmilzt sehr langsam auf den heißen Saunasteinen und dadruch können die heißen Steine das dabei entstehende Wasser besser verdampfen. Der Aufguss ist um einiges intensiver als mit Wasser. vgl. auch dazu Schneeballaufguss. Durch die Vorbereitung mit dem Eis auf der Haut und den effektiveren Aufguss wird das Schwitzerlebnis noch gesteigert und wird intensiv, wie nie zuvor. Probieren Sie es aus!