Sauna Steuerung für den Saunaofen

Mit dem Erwerb einer Saunakabine und des dazupassenden Saunaofen sollten Sie auch die Steuerung mit Sorgfalt auswählen.

Beim Saunakauf oder Saunabau denkt man an das naturbelassene Holz, die Ausführung der Sitzbänke, oder auch die kleinen Utensilien, wie den Aufgusseimer oder die Schöpfkelle. Fast niemand denkt daran, daß der Saunaofen, ein Verdampfer oder auch die Lüftung der Saunakabine eine Steuerung benötigen. Es ist daher notwendig, sich bei der Auswahl des Saunaofens auch Gedanken über die dazupassende Steuerung zu machen, wenn nicht sogar beide im Set zu erwerben, um eine Kompatibilität zu gewährleisten. Was hilft der schönste Verdampfer, wenn Sie nachher nicht in der Lage sind, die Luftfeuchtigkeit passend zur Temperatur einzustellen und Sie auch davon ausgehen können, daß diese Einstellung exakt so bleibt, ohne dauernd nachregeln zu müssen.

Auch eine programmierbare Vorheizzeit kann sehr große Vorteile haben. Es gibt doch nichts Schöneres, als gleich in die vorgeheizte Sauna gehen zu können. Aber auch Lüftung (über Ventilatoren) müssen angesteuert und geregelt werden, ebenso das Farblicht, oder die Kabinenbeleuchtung. Als überaus praktisch hat sich auch eine Nachlaufzeit bei der Saunasteuerung erwiesen, welche dafür sorgt, daß nach dem sehr feuchten Betrieb mit einem Verdampfer, die Kabine automatisch aufgeheizt wird, um die restliche Feuchte wieder aus der Saunakammer zu bringen. Teilweise werden am Markt inzwischen auch bereits Saunaöfen mit integrierter Steuerung angeboten, was sich durch das Preis Leistungs-Verhältnis als sehr effizient erweisen kann. Jedoch können Sie bei diesen integrierten Steuerungen meist keine zusätzlichen Komponenten, wei Farblicht oder Lüftung anschließen.

Lesen Sie dazu passend auch folgenden Artikel über den Praxistest Saunaofen inklusive Saunasteuerung