Nasenkorrektur, Grund, Methoden und Kosten

Der Grund einer Nasenkorrektur kann ein Kosmetischer oder aber auch ein Medizinischer sein.

Immer mehr Menschen unterziehen sich einer Nasenkorrektur. Gründe hierfür können medizinischer Natur sein, da es manchmal zu Verengungen kommen kann, die kein freies Atmen mehr ermöglichen. Weiterhin legen sich viele Menschen unters Messer, um den Schönheitsidealen näher zu kommen. Es gibt verschiedene Methoden einer Nasenkorrektur. Welche im Endeffekt zum Einsatz kommt, hängt immer vom jeweiligen Ausgangsbefund und den körperlichen Voraussetzungen ab. Im Allgemeinen können mit einer Nasen-OP nahezu alle unschönen Nasenformen korrigiert werden. Sollte nur eine kleinere Veränderung gewünscht werden, so könnte die Nase auch mit Hilfe einer speziellen Spritze korrigiert werden.

Klassische Gründe einer Nasenkorrektur und übliche Methoden

Operativ wird zumeist ans Werk gegangen, wenn die Nase oder ein Höcker verkleinert und verschmälert, ein eingesunkener Nasenrücken wieder aufgebaut, eine schiefe Nase gerade gerückt oder die Nasenspitze neu geformt werden soll. Aber auch zur Verfeinerung der Nasenflügel oder zur Veränderung des Winkels zwischen Oberlippe und Nase ist ein operativer Eingriff notwendig. Bei der Nasenkorrektur kann zwischen zwei Behandlungsmethoden unterschieden werden:

Grundmethode der Nasenkorrektur

Diese wird in den meisten Fällen angewendet. Der Arzt wird die Knorpel- und Knochenstrukturen durch die Nasenlöcher bearbeiten. Hierbei liegen die Schnitte im Naseninneren, sodass es auf keinen Fall sichtbare Narben geben wird. Zur Abdeckung der Wunde wird ein individuell angepasster Verband verwendet, der die Nasenscheidewand mit saugfähigen Tamponaden stabilisiert.

Rhinoplastik, was ist das?

Die Rhinoplastik wird bei größeren Eingriffen durchgeführt. Hierbei muss ein kleiner Schnitt auf dem Nasensteg gemacht werden. Die Haut der Nasenspitze wird dann angehoben, um einen optimalen Einblick zu erlangen. Der Chirurg wird die OP dann an Knochen und Knorpel durchführen. Manchmal wird auch ein Schnitt hinter den Nasenflügeln gemacht. Mit dieser Methode könnte zum Beispiel ein Nasenhöcker entfernt werden. Sollte ein Nasenaufbau erforderlich sein, dann müssen Transplantate oder Implantate zum Einsatz kommen. Bestenfalls wird hier auf körpereigenes Material zurückgegriffen. Sollte nicht genügend Material aus dem eigenen Körper gewonnen werden können, so stehen in der heutigen Zeit besonders gute Kunststoffe zur Verfügung. Bei einer Nasenfehlform ist auch die Nasenscheidewand verkrümmt, was zu einer Beeinträchtigung der Atmung führt. Hierbei kann eine gleichzeitige Korrektur des äußeren und inneren Nasengerüstes vorgenommen werden. Diese Operation wird als Septorhinoplastik bezeichnet.

Nasenkorrektur ohne OP

Hierbei wird ein spezieller Auffüllstoff benötigt, der gezielt in die Nase injiziert wird, um kleinere Unschönheiten auszugleichen und zu verbessern. Es kommen verschiedene Präparate zum Einsatz, die vor allem in der Faltenbildung schon mit Erfolg eingesetzt wurden. Oftmals wird eine Hyaluronsäure benutzt, die einen sofortigen Effekt verspricht. Die Substanz wird genau dort injiziert, wo das Volumen fehlt oder wo etwas ausgeglichen werden soll. Die Behandlung kann auch durch Botox unterstützt werden. Zum Ausgleich eines kleinen Nasenhöckers ist dieses schonende Verfahren beispielsweise perfekt geeignet. Der Höcker wird dann zwar nicht entfernt, jedoch so kaschiert, dass er kaum noch auffällt.

Vorbereitungen zur Nasenkorrektur

Vor allen OPs sollten ausführliche Beratungsgespräche mit dem Arzt geführt werden. Individuelle Risiken können besprochen werden. Die Atmungsfunktionen und Schleimhäute werden überprüft, sodass die Risiken bis aufs Letzte minimiert werden. Der Arzt sollte über alle bekannten Allergien und Unverträglichkeiten informiert werden. Menschen mit empfindlichen Schleimhäuten sollten ein paar Wochen zuvor eine Nasensalbe benutzen. Weiterhin sollten Raucher beachten, dass Nikotin die Durchblutung hemmt, sodass sich das Rauchen ungünstig auf den Heilungsprozess auswirken kann. Mindestens 2 Wochen vor der Operation sollte das Rauchen vollständig eingestellt werden. Bereits viele Menschen konnten ihr Selbstwertgefühl durch eine Nasenoperation steigern.