Anti Aging mit Spurenelementen

Nicht nur Vitamine, auch Spurenelemente helfen unserem Körper insbesondere unserer Haut jünger und frischer auszusehen.

Vitamine kennt jeder von uns, und schon unsere Mütter haben uns gesagt, dass es wichtig ist, genug davon zu uns zu nehmen. Viele wissen, dass Obst und Gemüse wahre Vitaminbomben sind, und dass ihr Verzehr gesund und wichtig ist - warum auch immer. Dementsprechend leicht fällt es uns, diese Nahrungsmittel in unseren Speiseplan einzubauen. Doch was ist mit den anderen oben erwähnten Stoffen, z. Bsp. Selen, Kalzium und Zink, die - wie gesagt -  ebenso essentiell für eine junge, gesunde Haut sind? Spurenelemente und Enzyme kommen in unserem Alltag (leider) nicht ganz so oft vor, daher möchte ich auf diese hier gesondert eingehen.

In Drogeriemärkten und Apotheken findet man oft Kombi Präparate, die extra für eine schöne Haut entwickelt wurden. Eine beliebte Kombination ist Vitamin C, Biotin und Zink, die wichtige Basiselemente für eine natürliche Hautfunktion sind. Ich greife hier gerne zu einem Produkt aus dem Drogeriemarkt, das den Namen „Haut und Haare“ trägt.

Kupfer leistet einen wichtigen Beitrag zur gleichmäßigen Hautpigmentierung und beugt so Altersflecken vor. Außerdem schützt es, ebenso wie Mangan und Zink, die Zellen vor oxidativem Stress. Diese Stoffe spielen somit vor allem im Bezug auf die Hautalterung eine wichtige Rolle.

Vielen wird Coenzym Q 10 ein Begriff sein, mit dem viele Kosmetikfirmen in letzter Zeit ihre Cremes bewerben. Es ist eine vitaminähnliche Substanz und wird im Körper als Bestandteil der Mitochondrien eingesetzt. Coenzym Q 10 fängt freie Radikale ein, weshalb ihm eine hautstraffende Wirkung nachgesagt wird.

Straffes Bindegewebe durch Hyaluronsäure und Collagen

Hyaluronsäure sorgt in unserem Bindegewebe dafür, dass unsere Haut glatt und prall wirkt. Sie bindet das Wasser in unserem größten Organ und fördert so ein jugendliches Hautbild. Der eigene Hyaluronsäuregehalt in unserem Körper nimmt mit zunehmendem Alter ab; die Folge sind Falten und schlaffe Haut an Armen, Kinn und im Dekolletee. Daher wurden Cremes und Seren entwickelt, mit denen man Hyaluronsäure von außen zufügen kann. Aber auch von Innen kann man die Haut straffen, da mittlerweile auch Nahrungsergänzungsmittel mit diesem Wirkstoff angeboten werden. Gewonnen wird die Hyaluronsäure aus Hahnenkämmen oder im biotechnologischen Labor.
Daneben ist noch das Collagen für ein straffes Hautbild verantwortlich, das als elastisches Faserprotein einen Bestandteil des Bindegewebes bildet. Vitamin C trägt wiederum zu einer guten Collagenbildung bei.

In der Apotheke gibt es neben den eben erwähnten Stoffen, auch noch „Hilfe“ in Form von Gingkoblätter Präparaten. Diese fördern die Durchblutung.

Die wichtigsten Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel für ein wirksames Anti Aging kennen Sie nun. Aber wussten Sie, dass man diese nicht immer schlucken muss, um die gewünschte Wirkung zu erzielen? Viele Menschen schwören auf Masken und selbstgemachte Cremes - aus Dingen, die wir alle im Kühlschrank haben. Die Zutaten lesen sich fast wie ein Kochrezept, aber ausprobieren zahlt sich aus. Zermatschen Sie eine Avocado, fügen Sie einen Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzu und mengen sie dann noch ein Eiklar darunter. Tragen Sie die Maske auf das gereinigte Gesicht auf und lassen Sie zwanzig Minuten einwirken. Danach mit einem feuchten Waschlappen abwischen. Oder nehmen Sie 2 mittelgroße Karotten, 1 EL Honig, 1 EL Olivenöl und eine halbe Zitrone (Achtung: Bio und unbehandelt). Raspeln Sie die Karotten und dünsten Sie sie danach, bis sie sich zu einem cremigen Brei zermatschen lassen - dann fügen Sie den Rest hinzu. Wer zu trockener Haut neigt, sollte bei der Zitrone etwas sparsamer sein. Wie zuvor gilt: die Maske 15 bis 20 Minuten einwirken lassen und danach abwischen. Wenn Reste bleiben, einfach mit warmem Wasser abschwemmen.

Ich hoffe Sie haben einen Einblick bekommen, wie Sie von nun an mithilfe Ihres Speiseplans, und anderen Helferchens, der Alterung Ihrer Haut vorbeugen können.