Super Food für Vegane Sportler

Was ist "Super Food", eignet sich das für Sportler und geht das auch noch Vegan?

Fit ist das neue Sexy, Apfelpopos haben Knochengerüste auf der Attraktivitätsskala endgültig überholt. Wer schön sein will, muss gesund und sportlich aussehen; Bauchmuskeln statt Magerwahn. Und solange man es auch hier nicht übertreibt, ist das eine wirklich tolle Entwicklung.
Aber nicht nur regelmäßiges ambitioniertes Sporteln ist im Trend; auch essenstechnisch stellen sich viele auf „fit food“ um.

Im Zuge dieses bewussten Lebenswandels wird ein weiterer Trend zusehends beliebter: die vegetarische, fleischlose Küche - oder aber gleich das völlige Verzichten auf tierische Produkte (also auch auf Kuhmilch, Eier und Co). Immer mehr Menschen und auch viele Sportler schwören auf vegane Nahrung; und zeigen so der weiten Welt, dass der Satz „Nur aus Fleisch kann Fleisch werden“ ein Ammenmärchen ist.

Für alle, die sich gerne rein pflanzlich ernähren und jetzt schon auf den perfekten Sommer-2016-Body hinarbeiten - und für alle, die einfach neben dem Fitnessstudio auch in der Küche etwas für ihren Körper tun wollen - habe ich eine Liste an Superfoods für vegane Sportler zusammengestellt. Diese können kombiniert mit dem richtigen Training, kleine Wunder bewirken… Und die Leistungsfähigkeit, sowie die Resultate, auf natürlichem Wege steigern.

Generell sei gesagt, dass Superfoods eine besonders hohe Nährstoffdichte besitzen, das heißt sie weisen im Vergleich zu ihren Kilokalorien eine hohe Anzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und vielem mehr auf. Außerdem sind sie rein natürlich und pflanzlich, also auch für Veganer und Vegetarier bestens geeignet. Sie verlängern die Ausdauer, steigern die Leistungsfähigkeit, verkürzen die Regenerationszeit der Muskeln und helfen so auch den Muskelkater zu lindern. Weiters stärken sich nicht nur die persönliche mentale Kraft, sondern auch das Gewebe und das Immunsystem (was in der kalten Jahreszeit auch sehr wichtig ist).

Bananen, der perfekte Fitness Snack

Beginnen möchte ich mit einem Nahrungsmittel, das wohl alle kennen und regelmäßig zu Hause haben: ich spreche von der Banane. Sie besitzt neben vielen Ballaststoffen (wichtig für die Verdauung) und Magnesium (hilft bei der Regeneration der Muskeln) auch einen hohen Gehalt an Vitamin B6. Dieses wird oft als Konzentrat verwendet, um Herbstdepressionen vorzubeugen- und um die Konzentation, die Leistungsfähigkeit und die Laune zu heben. Weiters gibt eine Banane Energie und hilft, mit Stress umzugehen da das in ihr enthaltene Vitamin B6 die Nerven stärkt. Am besten schneiden sie eine reife Banane morgens in ihr Joghurt oder Müsli. Als Zwischenmahlzeit am Nachmittag, vor allem wenn der Heißhunger auf Schokolade kommt oder die Müdigkeit im Büro einsetzt, kann der Griff zur Banane Wunder bewirken. Kurz vor dem Sport versorgt sie den Körper mit Zucker und Kraft und wirkt Muskelkater entgegen - der perfekte Fitness-Snack!

Hanfprotein für Muskelaufbau

Es gilt als DIE Nahrung für die Muskeln und ist für alle Sportarten geeignet. Hanfprotein enthält circa 50 % Eiweiß (rein pflanzlich natürlich) und damit doppelt soviel wie Rindfleisch - so eignet es sich besonders gut für sportliche VerganerInnen. Weiters enthält es alle acht essentiellen Aminosäuren und 15 weitere. Aminosäuren sind stickstoffhaltige „Bausteine“, aus denen alle Proteine aufgebaut sind. Erst bei einem Überschuss an Stickstoff im Körper ist ein Muskelaufbau möglich. Daher sind Aminosäuren beim Krafttraining besonders wichtig. Hanfprotein sorgt aber nicht nur für einen gesunden Muskelaufbau und eine schnelle Regeneration, es kräftig auch Gehirn, Herz und Nieren.

Chia Samen, Energiebündel unter den Superfoods

Sie gelten als die Energiebündel unter den Superfoods. Auch sie besitzen einen hohen Proteinanteil, er liegt bei ungefähr 20 %. Außerdem zeichnen sie sich durch ihren hohen Ballaststoff Gehalt aus und sind die reichste pflanzliche Omega 3 Quelle, die der Mensch zur Verfügung hat. Chia Samen sind bei allen Ausdauersportarten,(Wandern, Walken, Laufen, Radfahren ideale Begleiter), da sie dem Körper über lange Zeit viel Energie liefern. Sie stärken überdies die Sehnen und sorgen so für gesunde Gelenke und ausreichend Beweglichkeit.

Gerstengras, viel Kalzium für Sportler

Gerstengras ist ebenso ein wahres Superfood für Sportler. Es enthält sehr viel Kalzium (etwa 12 mal so viel wie tierische Milchprodukte), Eisen und Vitamine. Durch den hohen Proteingehalt eignet es sich perfekt zum Muskelaufbau oder auch zum Erhalt schon vorhandener Muskeln; beugt Müdigkeit vor und stärkt die Knochen. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die entgiftende Wirkung von Gerstengras. Der Körper wird von unnötigen Schadstoffen und Ballast befreit und kann sich nun völlig auf das Fitnessprogramm konzentrieren. Leistungsschub, ahoi!