Sauna-Portal > Blog

Vermeiden Sie Saunasünden, machen Sie (fast) alles richtig.

Vermeiden Sie (insbesondere als Saunaneuling) Sauna-Sünden und machen Sie beim Saunabaden (fast) alles richtig mit einige Regeln.

Nun fairerweise gleich vorweg, in diesem geht es nicht darum alles richtig und den Vorschriften entsprechend zu machen. Das scheitert bereits daran, dass es keine allgemein gültigen Vorschriften gibt. Es gibt zwar von Sauna zu Sauna unterschiedliche Hausordnungen, an die man sich halten soll und es gibt die Saunaregeln. Letztere stellen aber keine Vorschrift im eigentlichen Sinn dar, sondern gelten lediglich als Empfehlung für Ihren Saunabesuch. Nichtsdestotrotz gibt es einige Fettnäpfchen, in die der unerfahrene Sauna-Neuling treten kann. Und wer will sich schon beim ersten Saunabesuch wegen einer kleinen Sauna-Sünde bei den Stammgästen so richtig unbeliebt machen.weiterlesen...

Barrieren vermeiden beim Saunabau

Eine barrierefreie Sauna im Eigenheim ist für Sie kein Thema? Dennoch sollte man sich doch beizeiten Gedanken darüber machen

saunieren barrierefrei
Eines vorweg, wir sprechen hier nicht von einer behindertengerechten Sauna. Dazu gibt es Experten, die Sie zu Rate ziehen sollten. Wir sprechen hier nur von den kleinen Barrieren, die es zu vermeiden gilt, damit die Sauna auch im hohen Alter noch Spaß macht. Wer sich mit dem Gedanken befasst, eine Sauna bauen zu lassen, oder eine Sauna selber zu bauen, ist zumeist noch hochaktiv und auch voll mobil. Die wenigsten machen sich daher Gedanken über eine barrierefreie Saunaanlage. Ohne gleich das Schlimmste befürchten zu müssen, ist aber sehr wahrscheinlich, daß Sie Ihre Sauna auch bis ins hohe Alter hinein nutzen möchten und dann schaut es wieder ganz anderes aus. Auch wenn Sie bis ins hohe Alter mobil bleiben und keinen Rollstuhl oder ähnliche Behelfe benötigen, wird den meisten das Stiegensteigen schwer fallen. Bodenschwellen werden zu Stolperfallen und auch das Aufstehen aus der Liegeposition wird schwieriger werden.weiterlesen...

Dauerheizen in der Sauna - Panzer

Eine weit verbreitete Unsitte in der Sauna ist unserer Meinung nach das Dauerheizen in der Sauna. Es folgen einige Gedanken, warum Sie das unterlassen sollten

Zuerst wollen wir kurz erklären, was wir unter Dauerheizen in der Sauna verstehen. Wir verstehen darunter den Vorgang, bei dem der Saunaofen zu Beginn des Saunierens eingeschaltet wird und erst bei Ende des Saunierens (nach mehreren Schwitzvorgängen) wieder ausgeschaltet wird. Diese Art die Sauna zu Heizen, bekommen Sie sogar teilweise bei einigen Fachhändlern empfohlen, welche mit diesem Argument einen schwächeren Ofen rechtfertigen möchten. Es wird Ihnen dann erklärt, daß ein schwächerer Ofen kein Problem darstellt, weil er nur etwas länger braucht, bis die Saunatemperatur erreicht ist, aber dieser Ofen die Saunatemperatur leicht halten kann. Auch in Hotels oder Fitnessclubs haben wir diese Praxis schon des öfteren erlebt. Ist die eingestellte Temperatur erst einmal erreicht, wird sie dann konstant gehalten und genau hier sehen wir das Problem. Beim ersten Saunagang haben Sie dann eine Aufheizphase und Ihr Körper kann sich an das Steigen der Temperatur gewöhnen.weiterlesen...

Sauna am Dachboden

Kann ich meine Sauna auch am Dachboden oder unter dem Dach bauen? Diese oder ähnliche Fragen erreichen uns immer wieder...

Warum muß der Saunaraum immer im Keller sein? Gerade bei heutigen Kellerpreisen verzichten viele beim Hausbau auf den Luxus Keller und fragen dann, ob die Sauna nicht auch woanders untergebracht werden kann. Prinzipiell können Sie Ihre Sauna überall einrichten, wenn Sie dabei ein paar Dinge beachten: Natürlich müssen Sie genügend Platz für die Saunakabine haben. 4 Quadratmeter sollten es schon sein, je mehr desto besser. Ob die Saunakabine in eine Nische oder unter eine Dachschräge kommen soll ist auch nicht so wichtig, bedenken Sie aber, daß Sie mit einem Fertigbausatz hier oft an die Grenzen der Machbarkeit stoßen werden. Sie werden Anpassungen vornehmen müssen und wenn Sie nicht unbedingt großes handwerkliches Geschick mitbringen sollten Sie sich an einen Saunabauer wenden. Es ist durchaus nicht trivial eine Saunakabine an eine Dachschräge anzupassen. Es wird entsprechendes Know How und auch Werkzeug von Nöten sein. Wir wollen Ihnen nicht den Mut nehmen. Wir kennen einige, die sich Ihre Saunakabine selbst angepasst haben. Aber wenn sie handwerklich nicht begabt sind, lassen Sie sich lieber von einem Fachmann helfen.weiterlesen...

Sauerstoffgehalt in der Sauna-Luft

Ist der Sauerstoffgehalt in der Sauna niedriger, bzw. die Saunaluft dünner? Wir gehen dieser Frage auf den Grund.

Manche Saunabesucher klagen über schlechte Luft in der Sauna. Einigen fällt das Atmen schwer und manch einer vermutet geringeren Sauerstoffanteil in der Saunaluft. Ist der Sauerstoffanteil in der Sauna wirklich geringer, bekommt man in der Sauna schlechter Luft? Wir sind diesen Fragen nachgegangen und haben etwas recherchiert. Die Luft in der Sauna wird ja sehr stark erhitzt und dehnt sich infolge dieser Erhitzung sehr stark aus. Darum ist heiße Luft auch dünner, als kalte Luft und enthält daher auch anteilsmäßig weniger Sauerstoff. Vergleichsmessungen haben ergeben, daß der Sauerstoffgehalt in der Saunakabine auf der oberen Saunabank in etwa vergleichbar ist mit dem, den Sie auf ca. 2000 Meter Höhe finden. Jeder Bergsteiger und Wanderer, der schon mal in den Bergen wandern war, kennt also diesen Sauerstoffgehalt bereits. Zumindest vom Gefühl her. Da Sie in der Sauna jedoch entspannt liegen und sich nicht anstrengen, benötigt Ihr Körper dementsprechend weniger Sauerstoff, als wenn Sie in den Bergen wandern und die dünne Luft in der Sauna ist völlig ausreichend. Vergleiche auch dazu unsere Informationen zum Thema Atmung in der Sauna.weiterlesen...