Sauna-Portal > Blog

Ein selbstbebautes Badefass bzw. Holzbadewanne für Wellness pur

Holzbadewanne mit heissem Wasser im Freien, ein nettes kleines Selbstbau-Projekt

Kürzlich hatte ich das Glück ein sogenanntes Selbstbau-Badefass zu bewundern. Zugegeben, es war kein Fass im herkömmlichen Sinn, es war eher eine Badwanne aus Holz, die im Freien stand, aber der Zweck entsprach am ehesten dem eines Badefasses. Was ist ein Badefass? Ein Badefass ist vereinfacht gesagt ein Fass, welches zum Baden verwendet wird. Dazu stellt man das Fass in den Garten. Wasser rein und los geht das Badevergnügen. Moment, da fehlt doch was, oder?weiterlesen...

Abluftventilator in der Sauna sinnvoll?

Wird in der Sauna ein Abluftventilator benötigt, wenn ja, welcher und welche Steuerung braucht man dazu?

In unserem aktuellen Artikel wollen wir der Frage vieler Heimwerker nachgehen: Braucht man wirklich einen Abluftventilator in der Sauna, welchen verwendet man am Besten, wie wird er eingebaut und welche Steuerung benötigt man? Fangen wir von vorne an: Braucht man wirklich einen Abluftventilator in der Sauna? Die Frage wird meist sehr missverständlich gestellt, bleibt doch unklar, ob damit die Belüftung der Saunakabine oder die Belüftung des Saunabereichs gemeint ist.weiterlesen...

Über die Wandstärke und die Konstruktion der Saunakabine

Je dicker desto besser, aber auch teurer. Welche Wandstärke ist optimal und bei welcher stimmt das Preis/Leistungsverhältnis.

Das Thema Saunabau und besonders der Selbstbau einer Heimsauna wird immer beliebter. Das ist zumindest anhand der steigenden Anfragen erkennbar, welche uns erreichen. Immer mehr wagen sich daran eine eigene Sauna fürs Eigenheim zu errichten und nicht immer ist es der Standard-Saunabausatz aus dem Baumarkt, sondern es wird auch zunehmend kreativ ans Werk gegangen.weiterlesen...

Der Wellness Gedanke oder immer höher, immer besser, immer schneller

Alles muss besser, schneller und höher werden. Rekorde Jagd nun auch im Wellnessbereich. Lesen Sie eine Meinung...

Der Wellness-Begriff lässt sich schwer eingrenzen und daher kommen laufen neue Produkte, Dienstleistungen und Angebote zum Thema Wellness dazu. Aber was ich in einem Fernsehbericht gestern gesehen habe, lässt mich schön langsam den Sinn des Ganzen hinterfragen. Aber fangen wir von vorne an: Es war ein Beitrag angekündigt von einem sehr luxuriösen (wenn nicht dem luxuriösesten) Wellness-Center in Deutschland. Das musste ich sehen und so saß ich gespannt auf dem Sofa und lauschte was da kommen möge. Die Story war so aufgemacht, dass eine junge Dame, die beruflich sehr angespannt ist, sich eine kleine Erholung gönnen möchte und daher zum Stressabbau in diese namhafte Wellness Oase fahren wird.weiterlesen...

Warten auf den Schnee für die Sauna

Der Winter kann kommen und mit ihm auch der Schnee, denn ich möchte wieder in die Sauna...

Der Winter kann kommen, ich warte auf den Schnee. Aber nicht wie Sie nun vielleicht vermuten, weil ich besonders gerne Skifahren gehe, oder weil ein Rodelausflug geplant ist. (Das sind zwar auch triftige Gründe, aber nicht der Hauptgrund für mein warten). Nein, ich freue mich auf den Schnee, weil ich beim ersten Schnee in die Sauna gehe um einen Schneeballaufguss zu machen. Der Schneeballaufguss Bereits den ganzen Sommer sprachen wir in der Familie darüber wie es wohl sein würde und wie wir das anstellen wollten. Wie an anderer Stelle bereits geschrieben wird beim Schneeballaufguss Schnee auf den Saunaofen gelegt, der dann langsam schmilzt und für den Aufguss sorgt. Dazu braucht man natürlich frischen Schnee. Am Besten Schnee, welcher gerade vom Himmel gefallen ist. Je frischer desto besser. Versuchen Sie nie einen Schneeballaufguss zu machen, indem Sie Schnee nehmen, der schon etwas länger liegt. Schnee, auch wenn er weiß scheint, ist nach einiger Zeit verunreinigt. Selbst kleinste Verschmutzungen werden aber beim Schmelzen auf dem Ofen landen und verbrennen und unangenehme Gerüche schaffen.weiterlesen...