Sauna-Portal > Blog > Saunabau

Auswahl der geeigneten Sauna Modelle

Nehmen Sie sich Zeit bei der Auswahl Ihrer Sauna. Es gibt sehr viele unterschiedliche Modelle am Markt, die alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Es gibt mittlerweile eine enorme Auswahl an Saunakabinen in allen nur erdenklichen Ausführungen. Hier jene zu finden, die allen Ihren Ansprüchen gerecht wird und auch noch optisch gefällt und zu den Räumlichkeiten passt, ist nicht einfach. Platzbedarf berücksichtigen Das wichtigste bei der Auswahl der passenden Sauna ist natürlich die räumliche Gegebenheit, die Sie zur Verfügung haben. Danach richtet sich die Größe Ihrer Sauna. Sie sollten aber zumindest eine Seite in Ihrer Sauna haben, die innen eine Länge von ungefähr 2 Meter hat. Sonst wird das Hinlegen später sehr unbequem. Alles andere richtet sich eben nach dem verfügbaren Platz und Ihrem Budget. Die Höhe der Saunakabine ist bei allen uns bekannten Sauna-Bausätzen ähnlich und beträgt ca. 2,05 Meter. Es gibt aber mittlerweile bereits abgeschrägte Saunamodelle, um den Einbau in eine Dachschräge zu erleichtern.weiterlesen...

Saunaraum - Auswahl und Selbstbau

Der Bau der Sauna beginnt mit der Auswahl des Raumes. Die Adaption eines Raums zum Saunaraum ist nicht so schwer, wie Sie vielleicht glauben.

Am Beginn Ihres Sauna-Selbstbau Projekts steht meist die Auswahl eines Raums als Saunaraum. Im ersten Moment denkt fast jeder daran, daß dieser Saunaraum im Keller sein muß (Sie auch?). Dies muß aber nicht zwangsläufig so sein. Denkbar ist auch das bestehende Badezimmer, ein Abstellraum, der Dachboden oder das nicht mehr benötigte Kinderzimmer. Tendenziell geht der Trend auch dazu über, dass immer weniger Häuser einen Keller haben und immer weniger Saunen im Keller stehen. Ein Raum selbst läßt sich relativ einfach zum Saunaraum adaptieren. Der Boden sollte glatt sein und keine Feuchtigkeit aufnehmen. Fliesen, Stein oder Betonböden sind ideal. Wichtig ist die Belüftung des Raums, da aus der Saunakabine bei jedem Öffnen Dampf, bzw Luftfeuchtigkeit entweicht. Die Luftfeuchtigkeit des Raums muß aber immer wieder auf ein normales Maß gesenkt werden, sonst werden Sie im Laufe der Zeit Probleme mit Schimmel bekommen. Sehr bewährt hat sich eine Querlüftung solch eines Raums durch zwei gegenüberliegende Fenster. Falls Sie planen Ihre Sauna im ausgebauten Dachgeschoss einzubauen, sprechen Sie bitte mit einerm Facchmann wegen der dazu notwendigen Dampfbremsen, um Luftfeuchtigkeit im Dachstuhl bzw. der Dämmung zu vermeiden.weiterlesen...