Aufbau einer Blockbohlen-Sauna

Welche Unterschiede gibt es bei einer Blockbohlensauna im Vergleich zur Sandwichbauweise im Aufbau und Dämmung

Wie bereits in unserem Artikel Systemsauna oder Massivsauna erklärt gibt es unterschiedliche Bauweisen für die Wände und die Decker der Saunakabine. Im Fall der Massivsauna wird statt der Sandwichbauweise Massivholz verwendet, so auch bei der Blockbohlen Sauna. Hier werden für den Wandaufbau sowie für den Deckenaufbau massive Blockbohlen verwendet, welche (meist mit Nut und Feder) verbunden werden.
Kein Dämmmaterial (wie Steinwolle und dergleichen), keine Alufolie oder sonstige Dampfbremse, nur pures hochwertiges natürliches Holz, welches uns beim Schwitzen umgibt.
Warum aber funktioniert solch eine Sauna? Während in anderen Saunen Dämmstoff nötig ist, um die Wärme im Inneren der Kabine zu halten, soll das bei der Blockbohlen-Sauna plötzlich überflüssig sein? Warum entweicht die Wärme nicht einfach, bzw. vielleicht entweicht sie ja und man muss dafür umso mehr heizen?
Nein, selbstverständlich ist auch bei der Massivsauna eine Dämmung nötig, aber wir machen uns den Umstand zu nutze, dass Holz ein natürlicher Dämmstoff ist. Wenn also die Wandstärke ausreichend dick ist, kann auch mit Holz die nötige Dämmung für den problemlosen Betrieb der Sauna erreicht werden.

Aber nicht nur die Dämmung ist es, die den Aufenthalt in der Blockbohlen-Sauna so angenehm macht. Holz kann große Mengen an Wärme speichern und diese Wärme dann als Strahlungswärme wieder an die Umgebung zurück abgeben. Und genau dieser Effekt ist es, den wir in der Sauna so lieben und der den Aufenthalt angenehm macht. Nicht die heiße Luft in der Sauna, sondern die warm strahlenden Wände lassen Wohlfühlatmosphäre aufkommen. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, dieser Effekt ist auch als sogenannter Kachelofeneffekt bekannt, da die Wärmestrahlung so gleichmäßig wie beim Kachelofen abgegeben wird.

Natürlicher und angenehmer Duft in der Saunakabine einer Blockbohlensauna

Wenn sich die Saunakabine langsam aufheizt und sich das Holz erwärmt, dann gibt das Holz einen wohlriechenden Duft ab, der von den ätherischen Ölen und vom Harz im Inneren des Holzes stammt. Dies ist der typische Duft einer finnischen Sauna, der nur in der Blockbohlen-Sauna bzw. in der Massivsauna erreicht wird.

Wirkungsweise

Hier noch einmal kurz die Wirkungsweise der Massivsauna. Die große Menge an Massivholz kann sehr viel Wärme speichern. Da die Wärme speichern. Da die Wärme sich im gesamten Holz verteilen kann, ist die Oberflächentemperatur der Kabine niedriger als in vergleichbaren Saunakabinen in Sandwichbauweise. Durch die niedrigere Oberflächentemperatur entsteht ein milderes Klima in der Saunakabine.

Hat also eine Blockbohlen-Sauna nur Vorteile:

Sie hat viele Vorteile und wird daher bevorzugt eingesetzt, es sollte aber auch nicht verschwiegen werden, dass Massivholz teuer ist und eine Kabine mit den gleichen Dämmwerten einer Sandwichsauna nur mit höheren Kosten als Blockbohlensauna errichtet werden kann. Außerdem benötigt man eine höhere Wandstärke für ähnliche Dämmeigenschaften. Die perfekte Sauna wäre also die Blockbohlensauna mit sehr dicken Brettern, die aber wiederum auch sehr teuer ausfallen würde.