Sauna Modelle

Es gibt am Markt eine große Auswahl an Sauna-Modellen. Wie finden Sie das Passende?

Es gibt mittlerweile eine enorme Auswahl an Saunakabinen in allen nur erdenklichen Ausführungen. Hier jene zu finden, die allen Ihren Ansprüchen gerecht wird und auch noch optisch gefällt und zu den Räumlichkeiten passt, ist nicht einfach.

Platzbedarf berücksichtigen

Das wichtigste bei der Auswahl der passenden Sauna ist natürlich die räumliche Gegebenheit, die Sie zur Verfügung haben. Danach richtet sich die Größe Ihrer Sauna. Sie sollten aber zumindest eine Seite in Ihrer Sauna haben, die innen eine Länge von ungefähr 2 Meter hat. Sonst wird das Hinlegen später sehr unbequem. Alles andere richtet sich eben nach dem verfügbaren Platz und Ihrem Budget. Die Höhe der Saunakabine ist bei allen uns bekannten Sauna-Bausätzen ähnlich und beträgt ca. 2,05 Meter. Es gibt aber mittlerweile bereits abgeschrägte Saunamodelle, um den Einbau in eine Dachschräge zu erleichtern.

Welcher Einstieg soll es sein

Enscheiden Sie auch die Art des Einstiegs (Eckeinstieg, oder Einstieg an der Seite) und die Ausführung der Tür. Glastüren sehen sehr schön aus, lassen Licht in die Saunakabine und verziehen sich nicht. Sie sind aber etwas empfindlicher, was die Reinigung betrifft und beschlagen natürlich etwas wegen der Luftfeuchtigkeit.

Saunatüren aus Holz, isolieren besser, sind meist etwas günstiger als Glastüren, sehen eher rustikal aus (was natürlich Geschmacksache ist), es besteht aber die Gefahr des Verziehens.

Abstände zum Lüften beachten

Beachten Sie bei der Auswahl, daß Sie später auch einen Abstand zwischen Saunakabine und Wand des Saunaraums benötigen. 15 Zentimeter sollten hier aber ausreichen. Diesen Abstand sollten Sie im besten Fall auch zur Decke hin haben.

Für wie viele Personen soll die Kabine sein

Überlegen Sie, wieviele Personen später die Sauna gleichzeitig benützen werden und wie die Vorlieben dieser Personen sind (Eher sitzend, eher liegend). Für Kinder macht es manchmal Sinn, auch am Boden einen Lattenrost aus Holz zu haben. (Als Ersatz für eine unterste Saunabank).
Vergessen Sie nicht, daß auch der Saunaofen später in der Saunakabine Platz haben muss und noch genügend Freiraum übrig bleiben soll, um sich davor zu stellen und einen Aufguß zu machen.

Auch die Optik ist wichtig

Bei der Optik zählt natürlich in erster Linie Ihr persönlicher Geschmack. Soll es rustikal oder modern sein. Bekommt die Sauna Holzlook oder glatte färbige Flächen außen.
Hier eine Empfehlung zu geben, fällt schwer. Sie sollten hier selber vergleichen und entscheiden.

Wichtig bei der Entscheidung des üassenden Saunamodells ist aber auch die Bauweise: Massivsauna oder Elementsauna