Sauna im Sommer

Sauna im Sommer: Wenn es draußen über 30Grad Celsius heiß ist und alle von der Abkühlung träumen in die 90 Grad heiße Sauna - Geht das?

saunieren im Sommer
Sie sitzen bei 35 Grad Celsius im Schatten und schwitzen trotz der wenigen Kleidung, die Sie an haben. Selbst kalte Getränke helfen nicht mehr und bringen keine Abkühlung. Nun hilft nur noch eines: Ab in die 90 Grad heiße Sauna. In die Sauna? Ist denn der Schreiber dieser Zeilen komplett verückt geworden. Nein, Sie haben richtig gelesen und wir schreiben auch nicht (aufgrund zu hoher Hitzeeinwirkung) wirres Zeug. Auch im Sommer kann/soll man in die Sauna gehen und schwitzen. "Ja ist denn das gesund, hält das der Kreislauf aus?", werden Sie zu recht fragen. Eines vorweg: Ob Sie den Saunagang im Sommer genießen, oder ob es für Sie unangenehm ist, können nur Sie selbst entscheiden, nachdem Sie es ausprobiert haben. Das können wir Ihnen nicht abnehmen, aber wir können Ihnen nur empfehlen, die Sauna im Sommer auszuprobieren. Denn nur weil es draußen heiß ist, ist das noch lange kein Grund, die regelmäßige Sauna auszulassen.weiterlesen...

Sauerstoffgehalt in der Sauna-Luft

Ist der Sauerstoffgehalt in der Sauna niedriger, bzw. die Saunaluft dünner? Wir gehen dieser Frage auf den Grund.

Manche Saunabesucher klagen über schlechte Luft in der Sauna. Einigen fällt das Atmen schwer und manch einer vermutet geringeren Sauerstoffanteil in der Saunaluft. Ist der Sauerstoffanteil in der Sauna wirklich geringer, bekommt man in der Sauna schlechter Luft? Wir sind diesen Fragen nachgegangen und haben etwas recherchiert. Die Luft in der Sauna wird ja sehr stark erhitzt und dehnt sich infolge dieser Erhitzung sehr stark aus. Darum ist heiße Luft auch dünner, als kalte Luft und enthält daher auch anteilsmäßig weniger Sauerstoff. Vergleichsmessungen haben ergeben, daß der Sauerstoffgehalt in der Saunakabine auf der oberen Saunabank in etwa vergleichbar ist mit dem, den Sie auf ca. 2000 Meter Höhe finden. Jeder Bergsteiger und Wanderer, der schon mal in den Bergen wandern war, kennt also diesen Sauerstoffgehalt bereits. Zumindest vom Gefühl her. Da Sie in der Sauna jedoch entspannt liegen und sich nicht anstrengen, benötigt Ihr Körper dementsprechend weniger Sauerstoff, als wenn Sie in den Bergen wandern und die dünne Luft in der Sauna ist völlig ausreichend. Vergleiche auch dazu unsere Informationen zum Thema Atmung in der Sauna.weiterlesen...

Schwitzen - Wie schwitzt man besser?

Effektiv schwitzen: Wie und in welcher Sauna schwitzt man am Besten, bzw. gibt es überhaupt Unterschiede beim Schwitzen

Sehr oft hören wir die Aussage: Am Besten schwitze ich in der Dampfkammer, in der Finnischen Sauna schwitze ich nicht so gut. Diese oder ähnliche Aussagen wollen wir an dieser Stelle hinterfragen. Was ist gut schwitzen oder effektiv schwitzen und wie empfinden wir das schwitzen dann tatsächlich. Geht es um das Gefühl, um die Menge an Schweiß, oder anderes? Schwitzen hat ja ursprünglich den Sinn, unsere Haut zu kühlen. Auf diese Weise soll erreicht werden, dass die Temperatur im Inneren unseres Körpers bei 36 bis 37 Grad Celsius bleibt und nicht weiter ansteigt. Beim Schwitzen wird Flüssigkeit über die Haut verdunstet und unser Körper abgekühlt. Wenn nun die Umgebungsluft in der Sauna sehr trocken ist, kann die Luft viel Feuchtigkeit aufnehmen, das Schwitzen ist sehr effektiv, obwohl wir eventuell auf unserer Haut keine sehr große Tropfenbildung beobachten können.weiterlesen...

Der Wellness Gedanke oder immer höher, immer besser, immer schneller

Alles muss besser, schneller und höher werden. Rekorde Jagd nun auch im Wellnessbereich. Lesen Sie eine Meinung...

Der Wellness-Begriff lässt sich schwer eingrenzen und daher kommen laufen neue Produkte, Dienstleistungen und Angebote zum Thema Wellness dazu. Aber was ich in einem Fernsehbericht gestern gesehen habe, lässt mich schön langsam den Sinn des Ganzen hinterfragen. Aber fangen wir von vorne an: Es war ein Beitrag angekündigt von einem sehr luxuriösen (wenn nicht dem luxuriösesten) Wellness-Center in Deutschland. Das musste ich sehen und so saß ich gespannt auf dem Sofa und lauschte was da kommen möge. Die Story war so aufgemacht, dass eine junge Dame, die beruflich sehr angespannt ist, sich eine kleine Erholung gönnen möchte und daher zum Stressabbau in diese namhafte Wellness Oase fahren wird.weiterlesen...

Hygiene in der Sauna ist oberstes Gebot

Hygiene in der Sauna: Selbstverständlich, aber was genau beachten? Wie oft wird welcher Teil gereinigt und auf welche Art und Weise?

Hygiene in der Sauna ist uns selbstverständlich und auch extrem wichtig. Wie aber sorgt man für die richtige Hygiene in der Sauna. Nach welchen Vorgaben oder Plänen wird gereinigt, bzw. desinfiziert? Zunächst gibt es auch einen gesundheitlichen Hintergrund für die richtige Hygiene bzw. Desinfektion in der Sauna. Wir wollen Pilzerkrankungen, Pilzübertragungen, bzw. allgemeine Verschmutzungen vermeiden. Dazu sind gewisse Reinigungsarbeiten und Desinfektionsarbeiten in regelmäßige Abständen durchzuführen. Wie oft, hängt von der Häufigkeit der Nutzung der Sauna ab. Wenn die Saunakabine nur einmal pro Woche genutzt wird, ist eine täglich Reinigung nicht nötig, das leuchtet sicher ein. Die häufigste Reinigung benötigt auf jeden Fall der Boden der Sauna. Hier sollten Sie nach jedem Saunatag eine Reinigung bzw. Desinfektion durchführen. Wenn es sich um einen Fliesenboden handelt, reicht wischen mit einer Reiniungs- bzw. Desinfektionslösung. Die Badesandalen sollten auch von Zeit zu Zeit mit einer Desinfektionslösung behandelt werden, dann werden Pilze oder Keime gar nicht verschleppt und verteilt. Hier gibt es praktische Desinfektionssprays, die sicher und auch einfach in der Anwendung sind.weiterlesen...