Sauna im Sommer

Während es 36 Grad Celsius im Schatten hat und alle von der Abkühlung träumen in die 90 Grad heiße Sauna - Geht das?

Sie sitzen bei 35 Grad Celsius im Schatten und schwitzen trotz der wenigen Kleidung, die Sie an haben. Selbst kalte Getränke helfen nicht mehr und bringen keine Abkühlung. Nun hilft nur noch eines: Ab in die 90 Grad heiße Sauna.

In die Sauna? Ist denn der Schreiber dieser Zeilen komplett verückt geworden. Nein, Sie haben richtig gelesen und wir schreiben auch nicht (aufgrund zu hoher Hitzeeinwirkung) wirres Zeug. Auch im Sommer kann/soll man in die Sauna gehen und schwitzen.

"Ja ist denn das gesund, hält das der Kreislauf aus?", werden Sie zu recht fragen. Eines vorweg: Ob Sie den Saunagang im Sommer genießen, oder ob es für Sie unangenehm ist, können nur Sie selbst entscheiden, nachdem Sie es ausprobiert haben. Das können wir Ihnen nicht abnehmen, aber wir können Ihnen nur empfehlen, die Sauna im Sommer auszuprobieren. Denn nur weil es draußen heiß ist, ist das noch lange kein Grund, die regelmäßige Sauna auszulassen.

Der Körper reagiert auf den Wechseln von Heiß und kalt auch im Sommer sehr positiv und Sie werden sich nach dem Saunagang entspannt fühlen und nicht mehr so sehr auf die außentemperaturen im Freinen reagieren. Dass eine ausgiebige Abkühlung im Simmer Pflicht ist, brauch wohl nicht extra erwähnt zu werden. Besonders in der warmen Jahreszeit ist es besonders wichtig den Körper nach dem Schwitzbad mit viel kaltem/kühlem Wasser abzukühlen. Das beugt nicht nur gegen die nächste Schweißattacke vor, sondern stärkt den Kreislauf und die Abwehrkräfte. Und die benötigen Sie auch in den Sommermonaten, in denen Klimaanlagen im Büro und im Auto unsere Atemwege belasten und austrocknen. Beachten Sie aber bitte die erhöhte Ausscheidung von Elektrolyten im Sommer, durch das vermehrte Schwitzen. Trinken Sie daher regelmäßig und viel. Sehr gut sind stark verdünnte Fruchtsäfte, oder ähnliches.
Wer in der Abendzeit in die Sauna geht und sich nachher sehr gut abkühlt, wird den erholsamen Schlaf zu schätzen wissen, der sich auf diesen Saunagang einstellt, da der Körper entspannt ist und die Körpertemperatur durch die Abkühlung etwas abgesenkt ist. Glücklich, wer eine Sauna im Freien (wenn möglich in einer Gartenhütte) sein Eigen nennt und sich nach erfolgtem schwitzen mit einem Sprung in den Gartenteich abkühlen kann. Aber auch alle anderen werden wahrscheinlich den Gang in die Sauna im Sommer zu schätzen wissen, wenn Sie sich nur überwinden können, es auszuprobieren.