Sauna gegen Stress

Stressabbau mit Sauna: Durch den Wechsel von heiß und kalt, kann das Abbauen von Stress unterstützt werden

Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass innere Zustände den Äußeren beeinflussen. Natürlich funktioniert dieser Mechanismus auch umgekehrt. Wenn Sie sich gestresst fühlen und einen Moment in sich hinein hören werden Sie feststellen, dass Ihr Körper verspannt ist. Umgekehrt werden Sie es nicht schaffen, die Empfindung „Stress“ in sich wach zu rufen, wenn Sie körperlich vollkommen entspannt sind. Mentalen oder emotionalen Stress loszulassen ist den meisten Menschen unter Dauerbelastung nicht mehr möglich. Ein physischer Ansatz ist hier Stressabbau mit Sauna. Durch die intensiven Wärme- und Kältereize, die Sauna und Kaltguss im Wechsel auslösen, wird die Durchblutung angeregt. Es findet eine Art „interne Massage“ statt, da die Wärme in der Sauna die Gefäße weitet, die plötzliche Kälte beim Guss sie ruckartig zusammen zieht. So werden die angespannten Muskeln quasi erinnert, dass sie auch entspannen können. In dem Ihr Körper also auf ein hohes Maß an Aktivität gebracht wird, lernt er wieder zu lockern.

Auf diese Weise wird nicht nur physische Anspannung sondern auch innerer Stress abgebaut. Zwischen innerer und äußerer Anspannung entsteht eine Art Teufelskreis. Wenn Sie innerlich ständig angespannt sind, Stress ist das englische Wort für Anspannung, bleibt auch Ihr Körper ständig unter Anspannung, da dieser Mechanismus als Antwort auf Bedrohung gedacht war, der Mensch also fähig sein musste, zu kämpfen oder zu flüchten. Da nun aber der Stress in unserer heutigen Gesellschaft meist nicht mit Kampf oder Flucht bewältigt werden kann, bleibt die Spannung im Nervensystem.Anpassungsfähigkeit – Segen und Fluch zugleichDas menschliche Nervensystem ist extrem anpassungs- und lernfähig. Um dies gewährleisten zu können, „vergisst“ es auch schnell wieder. So ist einer der Gründe für Dauerstress, dass das Nervensystem die Anspannung als Normalität anzunehmen beginnt und regelrecht vergisst, dass es auch Entspannung gibt. Es braucht dann Impulse von außen, die dann Entspannung erzeugen, so dass sich der Körper wieder erinnern kann. Hier liegt der Schlüssel zum Stressabbau mit Sauna. In der Wärme entspannen die Muskeln durch den Kälteguss spannen sie kurz und heftig an, was zur sofortigen Entspannung führt, da nur allmählich aufgebaute Spannung gehalten werden kann. Auf diese Weise können Sie mit mehreren Saunagängen Ihre Muskelspannung erheblich absenken. Durch den Abbau der Stresshormone im Körper kann Müdigkeit wieder einsetzen und sie finden erholsamen Schlaf. Dass Sie mehr Energie zur Verfügung haben sorgt wiederum dafür, dass Sie die Energie die Sie benötigen nicht mehr durch Anspannung und Ausnahmezustand erzeugen müssen, sondern darüber verfügen können, weil sie da ist. So kann ein Saunatag in der Woche einen wertvollen Beitrag zum Stressabbau mit Sauna leisten.