1. Sauna-Portal > 
  2. Wissen > 
  3. Sauna Varianten > 
  4. Sanarium

Sanarium®, die milde Sauna

Eine der vielen Weiterentwicklungen der klassischen Sauna.

Auf dem Wellness Markt werden zahlreiche neue Varianten der klassischen Sauna als Ergänzung entwickelt. Eine dieser Varianten ist das Sanarium®, welches mit einer maximalen Temperatur von 60 Grad Celsius nicht ganz so heiß, wie die klassische finnische Sauna ist. Jedoch ist die Luftfeuchtigkeit mit 40 bis 50% deutlich höher als die der klassischen Sauna. Durch die niedrigere Temperatur beitet Ihnen das Sanarium® eine Möglichkeit des Saunierens, welches kreislaufschonender ist, als andere Sauna-Varianten. Durch die höhere Luftfeuchtigkeit wird die dabei Ihre Haut besser durchfeuchtet und ist eine sehr gute Alternative bei trockener Haut. Dabei wird die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit eher konstant gehalten. Der typische Aufheizvorgang der klassischen Sauna entfällt ebenso, wie der Aufguss. Das Sanarium® wird gerne noch mit Düften, Kräutern und Ölen ergänzt, die aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit sehr gut zur Wirkung kommen.

Auch bei Heimsaunen ist das Sanarium® sehr beliebt, da Sie eine klassische finnische Sauna sehr gut mit einem Sanarium® kombinieren können. Sie müssen lediglich darauf achten, daß die Steuerung Ihres Ofens diesen Saunatyp unterstützt, bzw. der Saunaofen neben den herkömmlichen Saunasteinen auch einen Verdampfer hat. Wegen der ständigen hohen Luftfeuchtigkeit empfiehlt es sich eine Heimsauna nach der Verwendung als Sanarium® zum Abschluß trocken aufzuheizen, um den Trocknungsvorgang des Holzes zu unterstützten. Moderne Steuerungen machen diese Trocknungsphase im Anschluß bereits von alleine. Der Trocknungsvorgang aktiviert sich automatisch nach Abschalten der Sanarium®-Funktion. Noch besser ist, wenn Sie beim Saunakabinenkauf bereits darauf achten, ob Ihre Saunakabine für diesen Zweck geeignet ist. Vollholzsaunen eignen sich hier eher, als Systemsaunen.

Sanarium® ist ein eingetragener Markenname der KLAFS GmbH & Co. KG

Wo ist der Unterschied der Biosauna zum Sanarium®

Kürzlich wurde ich gefragt, was eigentlich der Unterschied einer Biosauna zu einem Sanarium® ist. Das sind jene Momente, in denen man für die zahlreichen Stunden der Recherche und für das angeeignete Spezialwissen belohnt wird. Endlich kann man zu seinem Lieblingsthema, das sonst eh keinen interessiert etwas erzählen. Und so überlegte ich nicht lange und sagte mit einem „wissenden Lächeln“ im Ton des Dozenten an seine Schüler: „ich habe nicht die geringste Ahnung!“

Ich wollte das zwar so nicht stehen lassen, aber obwohl ich mich schon ein paar Mal damit beschäftigt, konnte ich den Unterschied nicht erklären. Das liegt vielleicht auch daran, dass der Begriff der Biosauna nicht ordentlich definiert ist,

oder dass die Marke Sanarium® (von Klafs eingetragen) nicht für andere ähnliche Typen dieser Sauna verwendet werden darf, oder einfach nur daran, dass wir Österreicher hier ein wenig schlampig sind und das nicht korrekt trennen.

Was ist ein Sanarium®

Das Sanarium ist eine Sauna mit einer Temperatur zwischen 50 und 60Grad Maxmaltemperatur und ca. 50 % Luftfeuchtigkeit.
Damit unterscheidet sich das Sanarium von der klassischen Sauna durch mildere Temperaturen und einer gemäßigteren Luftfeuchtigkeit. Das mildere Klima schont den Kreislauf und ist daher besonders für anfällige Menschen, oder Personen, die Kreislaufprobleme und/oder Probleme mit dem Blutdruck haben, empfehlenswert. Diese Sauna wird oft mit Aufgüssen mit ätherischen Ölen und Farblichttherapie kombiniert. Die Aufenthaltszeit kann infolge des milderen Klimas auf eine halbe Stunde verlängert werden.

Was ist eine Biosauna?

Es lässt sich keine einheitliche Definition der Biosauna finden. Es scheint, als würde alles als Biosauna bezeichnet, was milder als die klassische Finnsauna ist. Sobald die Temperatur niedriger und die Luftfeuchtigkeit höher ist, spricht man (zumindest hier in Österreich) von einer Biosauna. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Sauna mit Aufguss, oder ohne, mit Farblicht oder ohne und mit Musik oder ohne ist.

Was ist nun der Unterschied zwischen Sanarium® und Biosauna?

Da der Begriff Biosauna nicht einheitlich definiert ist, kann auch kein Unterschied genannt werden. Auch das Sanarium® wird (zumindest in Österreich) zuweilen als Biosauna bezeichnet. Klar ist, dass der Begriff Sanarium von der Firma Klafs geschützt wurde und damit auch das Original nur von Klafs hergestellt wird. Der Begriff Biosauna hingegen fast die Gruppe der milderen Saunavarianten zusammen und wird umgangssprachlich genutzt.