Farblichttherapie in der Sauna

Die Kombination der Farblichttherapie mit der Sauna ist sehr beliebt. Ergänzt Sie doch die Sauna perfekt und steigert das Wohlbefinden

Kann man die Farblichttherapie mit der Sauna kombinieren und ist das auch sinnvoll? Die Farblichttherapie basiert auf dem Effekt, dass das menschliche Auge färbiges Licht aufnimmt und an das Gehirn weitergibt. Je nach Farbe hat das eine andere Wirkung auf den Menschen. Aber nicht nur über das Auge, auch über die Haut werden die Lichtstrahlen aufgenommen. Was bietet sich hier besser an, als die Farblichttherapie mit der Sauna zu kombinieren. Schließlich benutzen wir die Sauna in der Regel nackt und das Farblicht kann ungehindert an unsere Haut gelangen. Außerdem ist Ihr Körper in der Sauna entspannt und wird nicht von anderen Effekten abgelenkt, die Farblichttherapie kann so noch besser auf Ihren Körper wirken. Im Prinzip kann man jede färbige Lampe nehmen, aber die im Handel angebotenen Farblicht-Lampen, welche die Farbe nach einiger Zeit wechseln leisten noch besser ihren Dienst. Eine Bahndlungszeit von 15 bis 20 Minuten ergänzt ebenfalls sehr gut die Dauer eines Saunabesuchs.

Wie bereits oben beschrieben hat dabei jede Farbe bei der Farblichttherapie eine eigene Wirkung auf Ihren Körper. So regt rot die Durchblutung an, gibt dem Körper Energie und steigert das Wohlbefinden. Einzusetzen ist Rot bei niedrigem Bluckdruck, Depressionen, Mattheit und sexuellen Problemen. Grün hingegen inspiriert und besänftigt. Es bringt den Körper ins Gleichgewicht und hat eine wohtuende Wirkung auf Ihre Lunge und die Bronchien. Gelb wirkt positiv auf Magen, Darm und Leber. Es stärkt das allgemeine Wohlbefinden. Orange sorgt für Fröhlichkeit. Es lässt ihr Gemüt heiter werden und wirkt sehr gut bei Muskelverspannungen und Krämpfen. Blau gibt kühle Ruhe und wirkt bei Schlaflosigkeit und Nervösität. Violett wirkt auf das Immunsystem und auf den Flüssigkeitshaushalt des Körpers. Außerdem hilft es bei der Meditation und bei Konzentrationsübungen.