Österreichs schönste Thermen, eine Ansichtssache

Österreich hat viele schöne Thermen. Wir haben uns für einen Überblick exemplarisch ein paar Highlights herausgegriffen

Vielen wird es im Winter zu kalt und zu grau und sie sehnen sich nach Wärme für Körper und Seele. Eine gute Möglichkeit, Energie und Wärme zu tanken bieten Thermen, die mit ihren Spa Bereichen dafür sorgen, sich rundum wohl zu fühlen. Wer sich in den nächsten, kalten Monaten eine Auszeit nehmen möchte, der sollte diesen Artikel lesen.

Der Aqua Dome

Im Tiroler Ötztal liegt die Therme Längenfeld, der Aqua Dome. Auf insgesamt 50.000 Quadratmetern, davon 2200 Wasserfläche, lässt er das Herz eines jeden Thermen Fans höher schlagen. Im Inneren findet man zwei große Warmwasserbecken, im Außenbereich bestechen drei scheinbar schwebende Solebecken, die das Baden durch verschiedene Licht- und Musikeffekte zum Erlebnis machen. Ebenfalls in der freien Luft findet man entspannende Whirlpools. Eine Solegrotte lädt zum Durchatmen ein. Auch für Sauna Liebhaber lässt der Aqua Dome keine Wünsche offen, er hat für jede körperliche Verfassung die richtige Wärme. Beispielsweise erstreckt sich die so genannte Loft-Sauna auf verschiedene Etagen, die je nach Sitzhöhe Temperaturen von 55 bis 90 Grad ermöglicht. In der Heustadl Sauna kann man bei angenehmen 70 Grad in ein uriges Tiroler Flair eintauchen. Ein besonderes Erlebnis ist die Erdsauna, eine Blocksauna, die zur Hälfte in die Erde gebaut ist. Durch die spezielle Bauweise sind die 90 Grad im Inneren geradezu angenehm. Für die Abkühlung danach kann man Kneippgänge, das Tauchbecken, die Eisgrotte oder den Eisregen nutzen.

Linsberg Asia Therme

Nahe Österreichs Hauptstadt Wien wartet die Linsberg Asia Therme mit einer Besonderheit auf: sie gilt als die einzige Therme Europas, die fernöstlich ausgerichtet ist. Mit Außen- und Innenbecken kann man das Baden sowohl bei schönem, als auch bei schlechtem Wetter in vollen Zügen genießen. Ebenso im Badebereich findet man kreislaufschonende Varianten zu Sauna und Dampfbad. In der Soft-Sauna kann man bei 35 Grad und 20 Prozent Luftfeuchtigkeit angenehm schwitzen, im Soft-Dampfbad. Die höhere Luftfeuchtigkeit und angenehme 55 Grad sind gut für die Atemwege und helfen Verspannungen zu lösen. Daneben gibt es natürlich eine klassische finnische Sauna, ein Soledampf- und ein Infrarot-Wärmebad. Den asiatischen Touch merkt man an Saunen wie der Gong-, der Lotus- und der Bambussauna.

Hotel Hochschober

Das Hotel Hochschober liegt besonders idyllisch auf 1763 Metern auf der Turracher Höhe. Hier kann man das ganze Jahr über in einem beheizten See Bad schwimmen, und von der See Sauna genießt man einen schönen Ausblick in die Natur. Zum „Wahrzeichen“ ist mittlerweile der Chinaturm geworden, ein vierstöckiger Turm in dessen oberster Etage man Zeitschriften und Tees aus aller Welt findet. Außerdem finden hier Yoga Stunden statt. Ein Highlight ist das Hamam, das im Orient ein wichtiges Zentrum der Badekultur ist. Auf der Turracher Höhe werden auch Hamam Massagen angeboten - diese sollten Sie unbedingt probieren, falls Sie sich für das Hotel Hochschober entscheiden. Der Hamam Meister rubbelt Sie dabei mit einem Handschuh ab, massiert Sie mit Seifenschaum ein und begießt Sie anschließend mit warmem und kaltem Wasser. Danach fühlt man sich einfach frisch und völlig gereinigt.

Was tun bei Schlechtwetter in Wien? Ein Tag Wellness in der Hauptstadt:

Sans Souci Spa Club

Der Sans Souci Spa Club liegt im Herzen Wiens im Sans Souci Hotel. Er besticht durch sein modernes Design, genaueste Sauberkeit und das bestens ausgebildete Personal. Saunen, Spa, Wellness und das Indoor Pool lassen an Regentagen keine Wünsche übrig. Vor allem die Beautybehandlungen sind hier sehr zu empfehlen.

Therme Wien

Die Therme Wien ist wie ein langer Bachlauf angelegt. Folgt man ihm, so trifft man unterwegs auf kleine Wasserfälle, Wasserkaskaden und Fontänen. Manche Besucher bezeichnen sie aufgrund ihres Aufbaus und der Größe eher als Freizeit Bad, als als Therme. Für Familien ist die Therme Wien ideal, weil genug Parkplätze vorhanden sind und sie außerdem einen großen Bereich mit vielen Attraktionen bietet, wo sich Kinder lange beschäftigen können. Für alle die es ruhiger haben wollen, gibt es genug andere großzügige Bereiche. Viele Besucher sind vor allem vom Solebecken mit Unterwassermusik begeistert.