Im Kurzurlaub entspannen

Es muss nicht immer ein mehrwöchiger Urlaub sein. Entspannung finden Sie auch in einem Wellness Kurzurlaub

Wo bzw. wie kann man sich besser entspannen, als bei einem Wellness Aufenthalt mit Sauna, Massage gutem Essen und ein wenig Unterhaltung? Dazu muss es aber nicht der zweiwöchige Urlaub sein, auch ein Kurzurlaub für einige Tage oder für ein Wochenende erfüllen den Zweck. Sie werden aus dem Alltag herausgerissen und können sich mit den angenehmen Dingen des Lebens beschäftigen.

Suchen Sie sich für Ihren nächsten Kurzurlaub in aller Ruhe einen Ort samt Hotel und Wellnessanlage aus. Die Entfernung spielt nur für die Anreise und Abreise eine Rolle. Für den Erholungswert ist sie eher nebensächlich. Prüfen Sie das Angebot vor Ort bereits vor der Anreise. Welche Saunalandschaft ist vorhanden, wird Massage angeboten, gibt es kosmetische Behandlungen. Wichtig sind das Angebot an Restaurants und die Ausstattung der Zimmer. Sind die Betten in Ordnung, oder eher gewöhnungsbedürftig. Dazu muss allerdings bemerkt werden, dass in den meisten Hotels inzwischen ein Boxspringbett Einzug gehalten hat und Sie auch im Schlaf ihre Erholung finden werden.

Beginnen Sie Ihren Urlaub entspannt. Hetzen Sie nicht unter Stress ins Hotel, sondern genießen Sie bereits die Anfahrt. Kosten Sie die Vorfreude auf die nächsten Tage aus. Schalten Sie ab, für die gesamte Dauer des Kurzurlaubs. Und mit abschalten meinen wir: „Im wahrsten Sinn des Wortes“ Schalten Sie Ihr Handy ab, sorgen Sie für eine Vertretung. Wenn es wirklich nicht möglich ist, das Handy abzuschalten, dann deaktivieren Sie zumindest die E-Mailfunktion und richten Sie sich eine Sprachbox ein, die Sie von Zeit zu Zeit abhören.

Verlangsamen Sie Ihren Alltag. Das beginnt bereits beim Aufstehen. Nicht aus dem Bett hetzen, sondern bewusstes Aufstehen. Gönnen Sie sich ein ausgiebiges Frühstück, bei dem Sie die leckeren Snacks bewusst in sich aufnehmen. Planen Sie den Tagesablauf nicht strikt vor, sonst hetzen Sie wieder von Termin zu Termin. Machen Sie bewusst wenige fixe Termine oder Tagespunkte aus und warten Sie einfach darauf, dass der Rest sich ergibt. Was gibt es schöneres, als in den Pausen einfach ein gutes Buch zu genießen, oder mit dem Partner zu reden. Wann hatten Sie denn wirklich das letzte Mal bewusst für so etwas Zeit?

Auf diese Weise werden ihr Kurzurlaub und Ihr Wellnessaufenthalt überaus wirksam sein, vielleicht wirksamer als ein längerer Urlaub. Sie kehren mit Sicherheit entspannt und erholt aus diesem Kurzurlaub zurück. Achten Sie aber auch darauf, dass die ersten Tage nach dem Urlaub einen kleinen Übergang bilden, mit dem sie wieder an Tempo zulegen können. Nicht von Null auf Hundert, sondern langsam wieder auf Touren kommen und sich an die erlebten schönen Tage möglichst lange zurück erinnern.