1. Sauna-Portal > 
  2. Blog > 
  3. Sauna mit Badekleidung

Sauna mit Badekleidung

Hierzulande lieber nicht, außer Sie besuchen eine speziell gekennzeichnete Textilsauna

Der Gang in die Sauna ist für viele Frauen und Männer gleichbedeutend mit Entspannung, Erholung und Abwechslung vom Alltag. Dabei gibt es keine Altersgrenze. Sie können mit Ihren Kindern in die Sauna gehen, mit Ihrem Partner oder mit Freunden. Junge Menschen profitieren von den positiven Wirkungen des Saunierens ebenso wie Männer und Frauen im mittleren oder höheren Lebensalter.

In vielen öffentlichen Saunen in Deutschland und Österreich ist Nacktheit ein Gebot. Das Tragen von Badebekleidung ist nicht erwünscht und kann sogar zum Ausschluss führen. Es gibt jedoch Textilsaunen, in denen Sie in Badehose oder Badeanzug willkommen sind. Informieren Sie sich vor dem Besuch der Sauna über die Ausrichtung. Dies ist online möglich. Alternativ können Sie sich auch telefonisch über die jeweiligen Vorschriften erkundigen.

Es gibt Menschen, die eine Sauna meiden, weil sie ein Problem mit dem nackt sein haben. Dies ist in Deutschland in den meisten Saunen vorgeschrieben. Möchten Sie gern einmal in die Sauna gehen, aber sich keinesfalls nackt zeigen, ist die Textilsauna für Sie eine gute Wahl. Es gibt diese Einrichtungen. Sie sind speziell ausgewiesen und arbeiten nach eigenen Vorschriften.

Welche Bekleidungsregeln gelten üblicherweise in der Sauna?

Das Saunieren ist eine finnische Tradition. In Finnland sind die Winter sehr kalt und dunkel. Die Sauna spendet Wärme und Wohlbefinden. Sie hat sich zu einer landesweiten Tradition entwickelt. Viele Menschen haben in Finnland ihre eigene Sauna. Aber auch dort gibt es öffentliche Einrichtungen. Die Nacktheit in der Sauna ist für die Menschen in Finnland etwas ganz Natürliches und Selbstverständliches. Im Gegensatz zu Deutschland hat jedoch niemand ein Problem damit, wenn jemand Badebekleidung trägt. Sie können selbst entscheiden, wie Sie eine Sauna in Finnland betreten möchten.

Vorgaben in Deutschland und Österreich

Bei uns ist das Betreten einer Sauna mit Badebekleidung entgegen der finnischen Tradition nicht gestattet. Dies gilt natürlich nur für den Besuch öffentlicher Saunen. In einer privaten Sauna können Sie selbstverständlich Ihre Badebekleidung tragen. Die Vorgaben sind in öffentlichen Saunen leider sehr streng. Dies bedeutet für Sie, dass es keine Ausnahmen gibt. Wenn Sie sich in der Sauna nicht nackt zeigen möchten, müssen Sie diese verlassen. Darauf weist Sie nicht nur das Personal hin. Auch andere Gäste stören sich nicht selten daran, dass jemand Badebekleidung trägt. Möchten Sie eine öffentliche Sauna besuchen, müssen Sie sich an diese Vorgaben halten.

Das Handtuch ist gestattet

Wer in eine Sauna geht, hat Handtücher in ausreichender Menge dabei. Sie benötigen Sie Handtücher, damit der Schweiß, den Ihr Körper bei den hohen Temperaturen in der Sauna absondert, nicht mit dem Holz in Berührung kommt. Dies hat in erster Linie hygienische Gründe. Somit nehmen Sie ein Handtuch mit, auf das Sie sich setzen und das Sie unter Ihre Füße legen. Möchten Sie sich nicht nackt zeigen, können Sie ein zweites Handtuch nutzen. Sie wickeln es um Ihren Körper. Auf diese Weise bedecken Sie sich, ohne dass Sie Probleme mit den Vorschriften bekommen. Beachten Sie jedoch die hohen Temperaturen in der Sauna. Planen Sie einen längeren Saunagang, kann das umgelegte Handtuch Probleme bereiten. Dies gilt vor allem dann, wenn die Temperaturen in der Sauna die 100-Grad-Marke erreichen oder wenn Sie zu einem sehr starken Schwitzen neigen.

In welche Sauna darf ich mit Badekleidung?

Wie so häufig gibt es auch beim Besuch einer Sauna Ausnahmen von der Regel. Möchten Sie gern eine Sauna besuchen, aber sich definitiv nicht nackt zeigen, sollten Sie gezielt nach einer Textilsauna in Ihrer Umgebung suchen. In Deutschland haben Sie vor allen in Ballungsgebieten und in größeren Städten eine Auswahl an öffentlichen Saunen, in denen Badebekleidung gestattet ist. Die Textilsauna hat einen Betreiber, der sich bewusst für einen anderen Weg entschieden hat. Hier ist Badebekleidung erlaubt oder sogar vorgeschrieben.

  • Andere Vorgaben als in der klassischen Sauna

Die Vorgaben gehen in eine andere Richtung, als Sie es von der klassischen Sauna kennen: Es kann sein, dass die Badebekleidung in der Textilsauna zwingend vorgeschrieben ist. Alternativ steht es Ihnen frei, ob Sie Ihre Badebekleidung tragen oder nicht. Wenn Sie Nacktheit überhaupt nicht mögen, entscheiden Sie sich für den Besuch einer Sauna, in der das Tragen von Badebekleidung vorgeschrieben ist.

Badeanzug in der Sauna, warum nicht?

Grundsätzlich ist es kein Problem, in der Sauna einen Badeanzug oder eine Badehose zu tragen. Die Saunabetreiber gestatten es aus zwei Gründen nicht: Zum einen gilt es in Deutschland als Tradition, sich unbekleidet in die Sauna zu begeben. Zum anderen sprechen hygienische Gründe dagegen, dass Sie in der Sauna Badebekleidung tragen. In einer Textilsauna ist das Tragen von Badebekleidung gestattet, doch es gibt oftmals auch hier Auflagen. Eventuell dürfen Sie nur bestimmte Stoffe auf der Haut tragen oder einige Varianten der Badebekleidung sind gar nicht gestattet.

Wichtig zu wissen:

Bevor Sie eine Ihnen fremde Sauna das erste Mal besuchen, sollten Sie sich genau über die Vorschriften informieren. Die Homepage oder ein Anruf während der Öffnungszeit schaffen schnelle Klarheit. Nichts ist ärgerlicher, als wenn der entspannte Saunaabend ausfallen muss, weil Sie nicht ausreichend informiert sind. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie etwas weiter fahren mussten, um die Textilsauna zu erreichen.

Sauna mit Badeanzug - was beachten wegen der Hygiene

Es gibt drei Gründe, aus denen es bedenklich sein kann, mit dem Badeanzug oder der Badehose in die Sauna zu gehen. Wenn Sie diese Gründe kennen, entwickeln Sie sicher ein Verständnis für das Verbot. Dass Sie in einer Textilsauna dennoch Badebekleidung tragen dürfen, hängt mit der individuellen Ausrichtung dieser Sauna zusammen.

  • Badebekleidung kann schädliche Stoffe absondern

Badebekleidung, vor allem solche, die sehr preiswert ist, enthält nicht selten schädliche Stoffe. Wenn Sie den Textilmix hohen Temperaturen aussetzen, können sich die Stoffe verbreiten. Dies könnte für Sie selbst, aber auch für die anderen Gäste mit der Gefährdung Ihrer Gesundheit einher gehen. Aus diesem Grund sollten Sie nur leichte und hochwertige Badebekleidung in einer Sauna tragen. Achten Sie auf die Beschreibung des Stoffes. Mitunter ist er für das Tragen in der Sauna ausgewiesen. Wenn Sie die Badebekleidung bei hohen Temperaturen waschen können, ist dies immer ein Zeichen, dass sich Badehose oder Badeanzug für die Sauna eignen.

  • Ansammlung von Schweiß in der Badebekleidung

Beim Saunieren sondert der Körper viel Schweiß ab. Das ist normal und auch gewünscht, denn dadurch reinigt sich der Körper und die Abwehrkräfte steigen- In der engen Badebekleidung kann sich der Schweiß sammeln. Er fließt nicht ab, sondern bleibt im Gewebe hängen. Wenn Sie nach dem Saunieren schwimmen gehen, kann die Badebekleidung das Wasser verunreinigen. Aus diesem Grund sollten Sie in der Textilsauna immer die Badebekleidung wechseln, bevor Sie in den Pool oder ins Schwimmbecken steigen.

  • Badebekleidung blockiert den Schweiß

Nach dem Saunieren verdunstet der Schweiß am Körper. Dies ist für die Regenerierung notwendig, denn der Schweiß kühlt den Körper. Dieser Vorgang ist durch das Tragen von Badebekleidung erschwert. Im schlimmsten Falle stellt sich ein Unwohlsein ein.

Trockene und saubere Badesachen für die Textilsauna - ein Muss!

Möchten Sie die Textilsauna besuchen, sollten Sie in jedem Fall trockene und saubere Badebekleidung tragen. Achten Sie darauf, dass die Badebekleidung aus natürlichen Materialien hergestellt ist, die Sie bei hohen Temperaturen waschen können. Wenn Sie vor oder nach dem Saunieren schwimmen gehen möchten, sollten Sie dafür ein zweites Set an Badebekleidung mit sich führen.

Fazit

In Deutschland und Österreich ist das unbekleidete Saunieren Tradition und in den meisten öffentlichen Saunen auch vorgeschrieben. Wenn Sie das nicht wünschen, können Sie eine Textilsauna besuchen. Hier dürfen Sie Badebekleidung tragen, müssen aber auch Vorschriften einhalten. So ist es in der Regel nicht gestattet, direkt nach dem Saunieren zu schwimmen, ohne sich vorher umzukleiden. Textilsaunen sind als solche vom Betreiber ausgewiesen. Ob Sie diese Saunen auch unbekleidet betreten dürfen, erfragen Sie vor dem Besuch beim Betreiber.