Saunabeleuchtung im Sauna-Selbstbau

Saunabeleuchtung: Die Beleuchtung in der Sauna sollte der Sauna-Selbstbauer bereits frühzeitig planen, um die notwendigen Kabelwege zu schaffen.

Foto: Vladimir Popovic - Fotolia.com
Saunabeleuchtung

Ich liebe dieses schummrige gedämpfte Licht in der Sauna. Nur in dieser angenehmen Dämmerung der Saunakabine lässt es sich so richtig gemütlich entspannen. Dennoch, ohne Licht geht es auch nicht. Daher muss auch der Faktor Licht in der Sauna, bzw. Saunabeleuchtung frühzeitig mit geplant werden. Die Lichtstärke und die Lichfarbe lässt sich auch noch im Nahchinein anpassen. Mit schwächeren Leuchtmitteln, bzw. färbigen Leuchtkörper. Denn ganz wunderbar entspannend finde ich in der Sauna auch einen bunten Lichterwechsel. Vor Kurzem habe ich LED Spots gesehen, die dafür auch geeignet sind. Dazu sollte man wissen, dass LEDs auf Wärme reagieren, sie verlieren dann an Leistung. Deshalb würde ich LEDs in der Sauna nur punktuell einsetzen. Die Verkabelung muss auf jeden Fall bereits eingebaut sein. Gilt es doch Aufputzinstallationen in der Saunakabine zu vermeiden. Am Besten wären eingefräste Kanäle in der Saunawand, in die sie das ummantelte Kabel einziehen können. Dann müssen Sie nur an der Stelle, an der die Beleuchtung vorgesehen ist, ein Loch in die Saunawand bohren und das Kabel herausfädeln. Die Beleuchtung sollte immer indirekt sein, für diesen Fall gibt es sehr schöne Blenden aus Holz, de über die Lampe montiert werden.

Für einen entspannten und gemütlichen Saunaabend sollte man sich auch Gedanken machen, wie die Beleuchtung im Vorraum oder im Wohnzimmer gestaltet wir. Es ist der Stimmung abträglich, wenn in der Sauna ein angenehm gedämpftes Licht scheint, die aber dahin ist, wenn im Vorraum gelles und direktes Licht scheint. Hier bieten sich dann die energiesparenden LEDs an, denn die Temperaturen sind im Vorraum niedriger als in der Sauna. Einen LED Spot, hier eine Auswahl, kann man gut indirekt vor der Sauna platzieren. Die Planungen sollten daher idealerweise das Gesamtkonzept Sauna umfassen. Beleuchtungsideen findet man in jedem Leuchten Shop. Zum Beispiel eignen sich Wandleuchten im Vorraum der Sauna.

Sehen Sie immer zwei voneinander unabhängige Beleuchtungseinheiten vor, oder zumindest eine Beleuchtung und eine Notbeleuchtung. Es gibt nichts unangenehmeres, als nach dem Durchbrennen einer Saunalampe sich im Dunklen durch die Saunakabine nach draußen tasten zu müssen. Experimentieren Sie ruhig etwas mit den Farben der Saunabeleuchtung. Besonders Gelb und Grün haben sich für die gedämpfte Saunaatmosphäre bewährt. Machen Sie die Saunabeleuchtung unabhängig von der Stromversorgung Ihres Saunaofens. Sie wollen später (nicht nur bei der Reinigung der Sauna) auch ein Licht in der Saunakabine haben, wenn der Ofen nicht im Betrieb ist. Verwechseln Sie nicht die Saunabeleuchtung mit der Farblichttherapie. Die Saunabeleuchtung ist notwendig, um die Sauna überhaupt benutzen zu können. Die Farblichttherapie ist eher als Ergänzung der Sauna zu sehen und kann optional eingebaut werden.