Verkabelung bzw. Verdrahtung einer Sauna

Es ist wichtig sich Gedanken über die Verkabelung vor dem Aufstellen der Saunakabine zu machen.

Die Saunakabine ist fertig aufgestellt, der Saunaofen ist an die Wand montiert. Jetzt fehlt nur mehr die Verkabelung des Ofens und der Steuerung, bzw die Verdrahtung der Beleuchtung und dann kann es losgehen.
Aber halt nicht so schnell, wer jetzt erst an die Verkabelung denkt, ist eventuell schon zu spät dran. Denn es müssen bei der Elektroinstallation der Sauna schon einige Dinge berücksichtigt werden.

Bauseitige Vorbereitung

Klar ist, dass Sie für den Betrieb des Saunaofens und der Beleuchtung Strom benötigen. Bei der Frage, welcher Anschluss vom Elektriker vorzusehen ist, herrscht aber bereits Uneinigkeit. Falls die Möglichkeit besteht, so sehen Sie bitte einen 400Volt Anschluss vor, der eigens abgesichert ist. Es gibt zwar auch vereinzelt Öfen für 230Volt, die sind aber eher selten und ein 230Volt Saunaofen kann an einer 400Volt Dose angeschlossen werden, umgekehrt aber nicht.

Das Problem bei der Verkabelung der Sauna

Ihr Elektriker wird den Anschluss vorbereiten und wird gewöhnlich nicht dabei sein, wenn Sie (oder ein Team) die Saunakabine aufstellen. Er kommt nach Fertigstellung der Saunakammer um den Ofen und die Steuerung anzuschließen. Zu diesem Zeitpunkt kommt man aber in den meisten Fällen nicht mehr an die Wand, weil die Sauna davor steht. Die mitgelieferten Silikonkabel für den Anschluss des Ofens sind gewöhnlich zu kurz, um diese an der Dose anzuklemmen und bis zum Ofen bzw. zur Steuerung zu verlegen.

Welche Dose, welcher Anschluss

Unklarheit herrscht auch immer wieder über die Art der Anschlussdose und wo diese zu montieren ist. Da die Saunakabine meist an der Wand (bzw. in der Ecke) steht, wird der elektrische Anschluss auch gewöhnlich vor der Montage der Saunakabine an der dahinterliegenden Wand vom Elektriker vorbereitet. Hier gilt es bereits zu entscheiden.
Entweder Sie beschaffen sich ein Silikonkabel, das lange genug ist und lassen es sich vom Elektriker gleich an der Anschlussdose anklemmen, oder Sie lassen das vorbereitete Kabel des Elektrikers lange genug, um später den Anschluss  mit einer Klemmdose vorzunehmen.

Warum Silikonkabel

Der Anschluss des Ofens muss mit einem Silikonkabel durchgeführt werden, da nur diese Kabel für die große Hitze in der Sauna geeignet sind. Sollte Ihr Elektriker keine Silikonkabel vorrätig haben, so kaufen Sie bitte vorher Kabel in entsprechender Länge beim Saunahersteller.

Wie wird das Kabel verlegt

Die Wände einer Saunakabine haben Kabeldurchführungen (zumindest haben das die gängigen Bausätze so vorbereitet.) in die Sie das jeweilige Silikonkabel bequem und nicht sichtbar verlegen können. Informieren Sie sich beim Hersteller wo überall Kabeldurchführungen vorgesehen sind, da oft noch Durchbrüche bauseitig zu machen sind.