Sauna gegen Cellulite

Hilft Sauna gegen Cellulite? Sauna hilft der Haut ein neues Aussehen zu geben und hilft in Verbindung mit Sport das Gewebe zu straffen

Viele Frauen und auch einige Männer kennen die unschönen Dellen an Beinen, Bauch und Po in mehr oder minder ausgeprägtem Maß. Cellulite wird ausgelöst durch eine Schwäche des Bindegewebes in der Haut. Wassereinlagerungen und auch Fettzellen können vom Bindegewebe nicht mehr nach unten gedrückt werden und so entstehen das als Orangenhaut bekannte Bild. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau im Laufe ihres Lebens Cellulite bekommt ist sehr, sehr hoch.

Während Männer ihre Fettreserven im Bauchbereich ablagern, landen diese bei der Frau meist an Oberschenkel und Po. Findet sich dort schwaches Bindegewebe, ist die Orangenhaut garantiert.

Es wird jedes Jahr Unmengen an Geld in Produkte investiert, die versprechen gegen diese verhassten Dellen zu helfen. Leider helfen diese Produkte nicht oder kaum.

Diese Bindegewebsschwäche ist nicht gesundheitsgefährdend, sondern eine ästhetische Frage. Darüber hinaus entsteht sie meist durch Veranlagung. Hier liegt auch der Grund, warum das Erscheinungsbild sicher gebessert werden kann, aber Cellulite an sich nicht zum Verschwinden gebracht werden wird. Hilfreich ist sicher, den Abtransport von Wassereinlagerungen und auch Fettdepots zu unterstützen. Hier wird Sauna und Cellulite zur wirksamen Kombination, da durch die Anregung des Stoffwechsels genau dieser Effekt erzielt wird. Die vermehrte Durchblutung des Gewebes kann zur Straffung und Verjüngung führen, das Hautbild wird glatter. Auch regelmäßiger Sport und sanfte Massagen unterstützen und festigen das Bindegewebe.

Sauna gegen Wassereinlagerung

Grundsätzlich hilft Sauna zwar gegen Wassereinlagerungen. Aber man sollte schon genau unterscheiden, wie ausgeprägt diese Einlagerungen sind, bzw. ob es sich bereits um Ödeme handelt. Fragen sie im Zweifel Ihren Arzt, denn Hitze kann Ödeme noch verstärken. Wichtig ist auch der Wechsel Heiß-Kalt. sorgen Sie daher immer für ausreichend Abkühlung nach der Sauna. Da Wassereinlagerungen durch zu viel aufgenommenes Salz verstärkt werden, hilft der Schwitzvorgang hier unterstützend, weil mit dem Schweiß auch Salz ausgeschieden wird.

Das Wechselbad zwischen heiß und kalt können sie durch Massagen ergänzen. Nicht nur Massagen durch den Masseur helfen gegen Cellulite, auch die Massage mit einem Massagehandschuh während oder nach der Sauna fördert die Durchblutung und festigt das Gewebe.

Kombination Sauna und Peeling

Da auch Peeling gegen Cellulite hilft, können sie den Salzaufguss, einen Aufguss mit Saunahonig oder das Peeling durch eine schöne handgemachte Seife in Kombination zur Sauna nutzen um wirksam gegen Ihre Bindegewebsschwäche vorzugehen. Das Peeling löst Hautschuppen und fördert die Durchblutung.

Wohlbefinden stärkt das Selbstbewusstsein

Wenn Sie sich wohlfühlen in Ihrer Haut, werden Sie kleine Mängel wesentlich gelassener sehen, als wenn Sie sich unwohl fühlen. Sauna, Massagen und Sport sind wertvolle Beiträge zu Ihrem Wohlbefinden. Der Kreislauf wird angeregt, ebenso der Stoffwechsel, Sie fühlen sich vitaler, fitter und ausgeglichener. Auch wenn sich Sauna und Cellulite nicht so auswirken, wie Sie sich das wünschen, die Cellulite also verschwindet, wird sich Ihr Wohlbefinden steigern. Einen wichtigen Effekt auf die Frage wie Sie wirken, hat Ihre Ausstrahlung und Ihre Haltung zu sich selbst. Der äußerlich vollkommenste Mensch wird nicht attraktiv wirken, wenn er oder sie sich nicht wohlfühlt mit sich selbst. Das Umgekehrte gilt ebenso. Mit der Steigerung Ihres Wohlbefindens steigt auch Ihre Attraktivität. Dass Sie obendrein auch noch Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun, macht den Gewinn an Lebensqualität perfekt.

So bringt Sauna neben der Verbesserung des Hautbildes viele zusätzliche angenehme Effekte. Wenn Sie den Erfolg des Saunaganges perfektionieren möchten, verwöhnen Sie sich nach dem Guss mit einer sanften Bürstenmassage. So unterstützen Sie den Abtransport von Ablagerungen unter der Haut aufs Wirksamste. Zusätzlich verlieren Sie vermutlich durch die Anregung des Stoffwechsels das eine oder andere überflüssige Pfündchen, ohne dass Sie Diät halten oder gar Hungern müssen.

Viel trinken unterstützt den Effekt

Achten Sie darauf, viel zu trinken, damit Ihr Körper die optimalen Voraussetzungen hat aus zu schwemmen, was durch Sauna und Massage gelöst wurde. Dass Ihnen ein solches Schönheitsprogramm die nötige Zeit zum Entspannen und Erholen bietet, sollte auch nicht unterschätzt werden. So kann die regelmäßige Sauna für Sie zum Jungbrunnen werden.

Kombination von Sport und Sauna

Wenn wir gerade dabei sind, was noch gegen die Bindegewebsschwäche hilft und sich mit Sauna kombinieren lässt: Sport natürlich! Sport und Sauna ergänzen sich optimal, wie wir an anderer Stelle bereits beschrieben haben. Sport sorgt für eine gute Durchblutung, baut das Fett ab und regt den Stoffwechsel an. am besten eigenen sich Ausdauersportarten, wie laufen, Radfahren oder schwimmen.

Sauna Haut straffen

Generell wurde nachgewiesen, dass ein regelmäßiger Besuch der Sauna dabei hilft, die Haut zu straffen. Das Wechselbad zwischen heiß und kalt sorgt für eine gute Durchblutung der Haut und lässt die Haut frisch und rosig aussehen.

Zusammengefasst kann man sagen, dass sich die Cellulite in der Sauna zwar nicht wegschwitzen lässt und die bloße Hitze (ohne die dazugehörende Abkühlung) ihre Cellulite sogar fördern kann, aber die Kombination der Sauna mit anderen Methoden hilft, die Symptome Ihrer Bindegewebsschwäche zu lindern.