Birken-Wenik und der Wenik-Aufguss in der Sauna

Das Abschlagen mit Wenik in der russischen Banja oder das Quästen in der Finnischen Sauna derzeit im Trend

Der Wenik ist gerade in, wie ich mir sagen ließ. Pure Sauna kann ja heute schon jeder, es muss etwas außergewöhnliches sein. Da kommt so etwas wie Wenik gerade recht, man muss sich schließlich von der Masse abheben.
Wenik kommt aus dem russischen und ist die Bezeichnung für einen Reisigbesen aus Birkenzweigen. Die Birkenzweige werden meist im Sommer gepflückt und getrocknet. Vor der Anwendung werden die Birkenbüschel dann eingeweicht, um sie schön geschmeidig und biegsam zu machen. Das Wasser, in dem die Birkenzweige eingeweicht waren, wird später als Aufgussmittel in der Sauna verwendet.
Siehe dazu auch folgenden Artikel über den Wenikaufguss: sauna-portal.com/wissen/saunaaufguss/wenikaufguss.html
Der Einweichvorgang ist dabei sehr wichtig, denn ein zu trockener Wenik ist später beim Abschlagen schmerzhaft. Nur wenn die Zweige und Blätter der Birke schön weich und biegsam sind funktioniert der Vorgang.

Das Abschlagen in der Sauna

Der Saunagang selbst unterscheidet sich nicht vom herkömmlichen Schwitzvorgang. Aber während des Schwitzens schlägt man sich mit dem Birkenreisig auf den Körper. (Vergleiche dazu auch folgenden Artikel über das Quästen: sauna-portal.com/blog/wellness/quaesten.html )Für Uneingeweihte mag das seltsam anmuten, aber es erfüllt durchaus einen Zweck und ist auch nicht schmerzhaft, wie man meinen könnte. Es wird nämlich nicht fest auf den Körper geschlagen, sondern eher drübergestrichen. Das Abschlagen soll soll die Durchblutung der Haut fördern. Das funktioniert auch offensichtlich sehr gut, denn nach einer Wenikanwendung verlässt man krebsrot die Saunakammer. 

Auch einen zweiten Effekt hat das Abschlagen mit den Reisigbüscheln. Es wird die Luftschicht in der Näher der Hautoberfläche verwirbelt. Hier bildet sich in der Regel durch das Verdunsten von Schweiß ein Luftpolster, der isolierend wirkt. Wird dieser Luftpolster nun verwirbelt, kommt wieder heissere Luft an die Haut. Diese zusätzliche Erwärmung ist nicht zu unterschätzen, die Sauna ist plötzlich viel heißer.
In Finnland oder Russland ist dieser Brauch derart eingesessen, das sich die Saunagäste gegenseitig mit dem Wenik den Körper abschlagen. Alleine für dieses Ritual müsste man fast einen Urlaub buchen, um das mitzuerleben, oder?
Da Wenik derzeit viel diskutiert und sehr angesagt ist, ich aber nie so der Fan des Wenikaufgusses war, habe ich es kürzlich wieder einmal mit Wenik und Wenikaufguss probiert. Aber es bleibt dabei, ich bin kein Fan. Ich mag den Geruch des Wenikaufguss nicht und auch das Abschlagen ist mir zu anstrengend. Da greife ich lieber auf die Saunabürste zurück, oder ich bewege mich gar nicht.