Sauna im Eigenheim oder Garten?

Wer sich seine Wunschsauna im Garten gönnen möchte, kann auf eine Blockhaussauna zurückgreifen.

Wer wünscht sich das nicht: Nach einem langen und kräfteraubenden Arbeitstag nach Hause zu kommen und den Tag entspannt in der eigenen Sauna ausklingen zu lassen. Besonders an kalten Tagen im Winter ist eine Sauna im eigenen Garten schon etwas Feines. Doch Saunabäder lassen sich nicht nur zur kalten Jahreszeit genießen. Die wohltuende Wärme, sowie der angenehme Duft des Holzes geben einem die nötige Körperenergie zurück, die man über den Tag hinweg verloren hat. Sehr schnell reift daher der Wunsch nach der eigenen Sauna heran und es stellt sich die Frage nach den günstigsten Bezugsmöglichkeiten.

Welche Vorteile bringt eine heimische Sauna?

Mit einem Saunahaus im eigenen Garten haben Sie theoretisch ein 24 Stunden Wohlfühlprogramm im Eigenheim, das dem eines Wellnesshotels zwar nicht im Umfang, jedoch in der Servicequalität gleicht. Sie stärken damit Ihre Gesundheit und entfliehen dem täglichen Alltagsstress. Mit nur einem Saunaaufguss fühlt sich Ihr Körper wieder fit und erfrischt und ist für die Aufgaben des nächsten Tages gerüstet. Sollten Sie ein regelmäßiger Saunagänger im nahe gelegenen Hallenbad sein, kann sich auch dies über die Jahre hin summieren.

Auch wenn Sie diese Anschaffung nicht unbedingt mit den Eintrittsgebühren gegenverrechnen können, schaffen Sie sich dennoch eine Saunaoase, die in Hygiene und Reinlichkeit genau Ihren Vorstellungen entspricht. Verleihen Sie dem Saunahäuschen Ihren persönlichen Touch und gestalten Sie die Aufgüsse, das Aroma und die Wärme gemäß Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Nie mehr nach den anderen Saunagästen richten müssen, nie mehr Beschwerden über zu heiße (oder zu schwache) Aufgüsse oder über den falschen Duft.
Allerdings soll auch ein kleiner Nachteil nicht verschwiegen werden. Die sozialen Kontakt, die Sie sonst in der Sauna knüpfen, werden so nicht mehr stattfinden.

Qualitätsmerkmale, die es zu beachten gilt

Vor dem Kauf der Sauna gilt es aber einige Qualitätsmerkmale zu beachten, damit Sie im Nachhinein keine böse Überraschung erleben. Ein Qualitätskriterium hierfür ist das Holz. Wenn Sie eine echte finnische Sauna wollen, achten Sie darauf, dass das Holz eine echte Polarfichte ist. Das besonders harte Kernholz der Polarfichte bietet die beste natürliche Isolierung.  Erkundigen Sie sich auch, ob das Saunahäuschen eine integrierte Spannvorrichtung hat. Dies ist besonders wichtig, da sich das Holz infolge der großen Temperaturunterschiede kontrolliert bewegen kann. Die Sauna darf in keinem Fall geleimt oder gestrichen sein. Ein weiteres Qualitätsmerkmal eines hochwertigen Produkts sind richtig eingebettete Dehnfugen. Diese verhindern ein stauchen oder quetschen des Holzes.

Sehr gute Gartensaunas zu fairen Preisen

Wer meint, eine Sauna im eigenen Garten oder im Haus sei unerschwinglich, sei eines Besseren belehrt. Neben manch anderen Herstellern haben wir gerade für den Bereich Garten/Outdoor die variantenreiche „Welt der Sauna“ von B+S FINNLAND SAUNA entdeckt. Hier gibt es hochwertige Saunas zu fairen Preisen. Die Größe bzw. Kleinheit eines Grundstücks ist dabei so gut wie nie ein Problem. Zahlreiche Saunablockhäuser sind eigens dafür konzipiert worden, um auf engstem Raum die wohltuende Wärme eines Schwitzganges im hauseigenen Garten genießen zu können. Saunablockhäuser können in der Regel entweder mit einem energiesparenden Elektroofen oder einem holzbefeuerten Brenner ausgestattet werden. Nicht nur Farbe und Holzart können frei bestimmt werden. Auch spezielle individuelle Gestaltungswünsche hinsichtlich des Designs sind in vielfältiger Weise realisierbar.


Haben Sie nun auch Lust auf den frischen, holzigen Duft in Ihrer eigenen Gartensauna?